Allgemein

Sofia Coppola x Daisy Signature TV-Spot x Marc Jacobs

Header
Bild: Marc Jacobs (PR)

Marc Jacobs hatte mal längere Haare, das ist aber schon eine Zeit her – die Haare sind wieder kurz, aber Sofia Coppola ist jedenfalls bis heute seine Muse … dies ist nur ein kleiner Bericht und ein paar nette Bilder darüber, was Marc Jacobs und Sofia Coppola als Freunde so twittern …
MJSCMJI Twitter
Screenshots Twitter

Parfum-Marketing zählt neben dem für Kosmetikmarken zu den Königsdisziplinen, weil da einfach die Leute versammelt sind, die es „erfunden“ haben. Da wird nicht im Ungefähren herumgestochert, man kennt die Motive der Kunden und weiß ganz genau, wie und womit sich neue Begehrlichkeiten bei bestehenden und Neukunden wecken lassen.
MMJSCphoto
Bild: Marc Jacobs (PR)

Dies ist als Grund gut genug, Sofia Coppola als Regisseurin für die neue Daisy Signature TV-Kampagne zu engagieren. Als Fotograf ist ja seit 2002 Jürgen Teller in charge, dessen blasse Schnappschüsse für Marc Jacobs Produkte „wie von Oma mit der Pocket fotografiert“ mittlerweile Kult geworden sind. Im Fernsehen würde das so nicht funktionieren, da braucht es mehr visuelle Kraft. Alle Parfum-Spots, die da laufen, werben für ihren Duft, aber auch darum, die Kunden der Konkurrenz abzugreifen ….
So darf man gespannt sein, mit welcher Geschichte und Bildsprache der neue Daisy Signature TV-Spot überraschen wird. Die Zielgruppe von Daisy ist jung, eher verträumt und romantisch gelaunt. Der Duft ist nett und verschreckt auch Parfumneulinge nicht. Verpackung, Name und Marketing sind schlichtweg genial. Das hatte man jüngst auch mit Marc Jacobs Honey und dem umwerfenden Packaging wieder eindrucksvoll bewiesen. Da sitzt eben jeder Handgriff bei den Amerikanern aber auch bei den Franzosen.

Nun ja, wir werden ja sehen, was wir von Sofia Coppola für Marc Jacobs Daisy demnächst zu sehen bekommen.

You Might Also Like

  • monsieur_didier
    10. Oktober 2013 at 10:51

    …ich mag ja Jürgen Teller sehr, er hat für mich eine ähnliche Kraft und Bildsprache wie der frühere Wolfgang Tillmans, der mir seit einiger Zeit zu sehr auf ernstzunehmenden Künstler „macht“…

    und dieses Image, das „Daisy be Marc Jacobs“ versprüht gefällt mir sehr…

    wenn ich mir überlege, wie sehr Marc Jacobs früher Marc Jacobs war kann ich mir fast schon vorstellen, wie sehr er sich wieder auf sein eigenes Label und die ganzen kreativen Prozesse freut, die er jetzt wieder in sein eigenes Label stecken kann…

    und Sofia Coppola ist für mich eine der ganz großen Genies seit „Marie Antoinette“…
    die Opernszene mit der Musik von „Siouxsie and the Banshees“ ist für mich eine der berührendsten und bewegensten des Kinos…

  • Daisydora
    11. Oktober 2013 at 11:00

    @monsieur_didier

    Interessant, das geht mir immer wieder so, wenn jemand erzählt, dass er diese Bildsprache mag. Ich mochte seine frühen Werbearbeiten für Calvin Klein (die fantastische Eternity Kampagne mit Christy Turlington ist von Teller) … aber diese Schnappschuss-Kampagnenbilder sind gar nicht meins. Als Künstler und mit seinen eigenen Arbeiten mag ich ihn aber auch.

    Ja, Marc Jacobs ist einfach frisch und modern und man kann sich der Marke gut zugehörig fühlen. Einsplus mit Sternchen gibt das in Sachen Marketing.

    Schön, dass Du an diese Szene aus Marie Antoinette erinnert hast 🙂