Music

Nice As Fuck x „Nice As Fuck“

Es ist doch immer wieder lustig einige Bandnamen wortwörtlich zu übersetzen. Natürlich besonders, wenn das Wort „Fuck“ drin vorkommt. Würde man also das Bandprojekt von Jenny Lewis, Erika Foster (Au Revoir Simone) und Tennessee Thomas (The Likes) wortwörtlich übersetzen, hießen sie in Deutschland „Gut wie Fick“. Wenn man es dem Sinn nach übersetzt, dann hieße es allerdings soviel wie „Verdammt gut“, was wiederum eher den Grad an Großartigkeit dieses Albums trifft. Und spätestens bei „Runaway“, wenn man am liebsten wie bei „Young Folks“ mitpfeifen möchte ist klar: Verdammt, das ist fickend gut!

„Runaway“

„Higher“

You Might Also Like