Allgemein

Nach Linda und Oprah kommt BARBARA

Barbara Magazin Barbara Schöneberg
Bild via Kress

Oprah Winfrey hat eins. Linda de Mol sowieso – ein eigenes Magazin. Ab Herbst diesen Jahres kann auch der deutsche Magazinmarkt mit einem Frauenmagazin aufwarten, das nach einer Prominenten benannt wurde: BARBARA.
BARBARA versteht sich als eine hochwertige „Frauenzeitschrift neuen Typs“ und erscheint im Verlag Gruner + Jahr. Die Druckauflage beträgt 350.000 Exemplare. Welche Aufgabe die Namensgeberin, Barbara Schöneberger, bekommen wird, hat das Verlagshaus hingegen noch nicht bekannt gegeben – allerdings wohl nicht den Posten der Chefredakteurin: Verantwortlich für BARBARA ist nämlich „BRIGITTE“-Chefredakteurin Brigitte Huber.
Wir sind naturgemäß sehr gespannt auf den neuen Stern am Magazinhimmel und insbesondere darauf, ob Barbara Schöneberger bei jeder Ausgabe das Cover schmücken wird – so wie ihre Kolleginnen Oprah und Linda es seit Jahren schon machen …

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    11. Juni 2015 at 23:01

    …ach wunderbar, ich finde, dass hört sich sehr verheißungsvoll an 🙂

  • Horst
    11. Juni 2015 at 23:08

    @Monsieur Hör‘ ich da Ironie raus 😉

  • Monsieur_Didier
    12. Juni 2015 at 09:23

    …oh mpn dieu… moi???
    NIEMALS…!!!

  • Siegmar
    12. Juni 2015 at 10:37

    Der Gedanke daran erschreckt mich !

  • blomquist
    12. Juni 2015 at 12:06

    Ich finde Barbara S. leider so noch mega-nervig….

  • Sven Simmer
    12. Juni 2015 at 12:42

    Ob sich damit G&J einen Gefallen tut? Geht es denen nicht ohnehin schon schlecht?