Allgemein

Muss die Berliner Fashion Week umziehen?

IMG_3199
Da war die Welt noch in Ordnung … Barre Noire im Januar 2014 im Zelt am Brandenburger Tor

… diese Frage wirft die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in den Raum. Allerdings meint sie nicht weg aus Berlin, sondern weg vom prominenten Ort vorm Brandenburger Tor: Sie wisse zwar, welche Bedeutung Mode für Berlin habe „Doch hier dient das Wahrzeichen Berlins Sponsoren doch nur noch als Kulisse, das aber ist einem so bedeutenden Baudenkmal wie dem Brandenburger Tor unwürdig“.
„Ich verstehe nicht, warum für gerade mal vier Veranstaltungstage die Straße vor dem Brandenburger Tor fast einen Monat gesperrt sein muss und das für ein sehr begrenzten Kreis von Besuchern“, sagte sie am Sonntag lt. BZ beim Frühschoppen der Berliner CDU am Wittenbergplatz. Das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht, auch weil die Relevanz der Fashion Week in Berlin Jahr für Jahr sinkt und auch schon die Ratten das sinkende Schiff verlassen.
Als alternativen Austragungsort des Kampfes um den Platz in der ersten Reihe schlägt Monika Grütters den Spreebogenplatz vor.
Die IMG, der Veranstalter der Berliner Fashion Week, hat sich bisher nicht geäußert.

You Might Also Like

  • Siegmar
    25. März 2014 at 16:56

    wer Frau Grütters schon mal gesehen hat, weiß das Mode nicht ihr Metier ist, obwohl Kulturstaatsminsterin. Akutell möchte sie auch die Gemäldegalerie vom Kulturforum am Potsdamer Platz auf die Museumsinsel verlegen, obwohl schon längst ein Neubau in der Siegismundstr. geplan ist. Stammtischparolen der CDU. Desweiteren bin ich dafür, damit das lamentieren aufhört, die Fashion Week nicht mehr in Berlin stattfinden zu lassen, kommt vielen entgegen die der MBFW eh die Berechtigung absprachen und Berlin natürlich keine Modestadt ist und war. Ich plädiere für Saarbrücken, liegt nahe genug an der Grenze zu Frankreich so das der Hauch der FW Paris noch hin wehen kann.

  • monsieur_didier
    25. März 2014 at 20:06

    …Siegmar: …Punktlandung 🙂

  • PeterKempe
    25. März 2014 at 21:17

    Ich wüsste ja nen Ort, wo die hinziehen könnten :-)))) Schade, Berlin ist eine der tollsten Städte der Welt, dass die das versieben :-((((((

  • stephanberlin
    25. März 2014 at 22:38

    Ach, ob die nun am Brandenburger Tor sind oder nicht, ist doch völlig schnuppe. Und als Veranstaltung find ich die Fashion Week ganz gut…es ist eben so ein bisschen wie die Fashion Week Madrid, Hongkong, Kopenhagen oder Istanbul. Es reicht eigentlich, wenn die ganze Modewelt 2 Monate lang im Jahr in Mailand, Paris und New York sitzt, London ist da eigentlich auch schon sehr provinziell. Daß DA die tollen Nachwuchsleute sitzen, ist auch ein Mythos von gestern… und wenn dann ein paar deutsche Firmen und Designer sich hier in Berlin selbst feiern, ist es besser, als gar nicht zu feiern.

  • Siegmar
    26. März 2014 at 10:09

    @stephanberlin

    stimmt alles was du sagst, mich nervt nur, das hier in Deutschland laufend die FW Berlin in Frage gestellt wird, ob der Stadt, des Standortes usw. Als einfach zu sagen, schön das es die FW in Berlin gibt, eine Bereicherung für uns.

    @Peter
    es versieben nicht nur die Berliner, sondern auch die Medien, die meist negativ berichten anstatt mal positives darüber zu senden und zu schreiben.

  • Daisydora
    26. März 2014 at 11:07

    Die Antwort auf die Frage: „Was macht eigentlich Frau Grütters“ … eine für mich vollkommen überflüssige Wortmeldung und das Argument, es sei „unwürdig“, ist einfach nur hanebüchen. Die Frau hat nicht mal einen Hauch von Mehltau von Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit einer Stadt der Größenordnung von Berlin.

  • neonbeige
    26. März 2014 at 11:17

    Aber Frau Grütters findet besoffene, grölende Fussballfans für würdig?

  • Bestätigt: Berliner Fashion Week nicht mehr am Brandenburger Tor | Horstson
    1. April 2014 at 09:29

    […] ein paar Tagen war es noch eine kleine Randnotiz, jetzt ist es bestätigt: Die Berliner Fashion Week wird nicht mehr am Brandenburger Tor […]