Allgemein

Lieber Herr Hinz, Sie haben den Auftrag, ihre First Lady Bettina Wulff….

Dass es modisch so nicht weitergehen kann mit der Garderobe der besseren Hälfte unseres ersten Mannes im Staate, darüber herrscht nach dem Auftritt bei der Fürstenhochzeit Einigkeit. Und alles was recht ist, das hat die Marke Rena Lange nicht verdient, so glanzlos auf dem internationalen Parkett präsentiert zu werden.
Das Tragische daran: Diese attraktive und hochgewachsene Frau wäre ganz einfach auf leger-elegant oder je nach Anlass, sehr elegant zu bürsten, ist aber stolz darauf, sich nicht viel daraus zu machen, wer was trägt. An dieser Stelle muss ich leider auf ein Interview in einer Zeitung hinweisen, die ich nie kaufen würde. Mode? Ist mir nicht so wichtig. Besser kann man sich nicht outen. Berlin ist ja doch nur Out of Großburgwedel und das ist für Bettina Wulf wie mitten in Großburgwedel, wo es früher so schön war, die Brötchen mit dem Fahrrad in dem Outfit vom Bäcker zu holen, das Sie nun trägt, wenn Deutschlands Damen WM Fußball spielen.

Wir nehmen das so aber nicht hin. Der Graue-Maus-Faktor muss weg: Und beim Anblick des Einmarsch in den Hof des Grimaldi-Palastes in diesem Caramel-Beigefarbenen Staubmantel fiel es mir dann wieder ein: Da gab es doch jemand vom Fach, den das Projekt Bettina Wulff präsidial schick zu machen, reizen würde.
Ja, und nun, Matthias Hinz, haben wir lange genug dabei zugesehen, was die First Lady freiwillig aus ihrem Kleiderschrank holt. Deutschland braucht dringend ihre Hilfe in dieser delikaten Angelegenheit… Bettina Wulff soll sich nicht schlecht fühlen deshalb, kann aber auch nicht gut so angezogen und behütet bleiben, wie sie ist. Sie werden da sicher mit Fingerspitzengefühl und Geschmack was reißen.
Da heißt es nun hoffen, dass Bettina Wulff diese Bewerbung, die zu verfassen ich mir erlaubt habe, liest und sich noch vor dem nächsten Staatsbesuch vertrauensvoll in ihre Hände begibt. Wir werden es lieben, Sie, liebe Bettina Wulff, würdevoll, frisch, modisch, elegant und auf der Höhe der Zeit, altersgemäß gekleidet, zu erleben.
Sie müssen nur leider warten bis nach der MBFWB, denn da ist er schon ausgebucht. Dafür bringt er dann die Brötchen mit zum Frühstück im Schloss Bellevue.

Bilder: Screenshots www.brigitte.de, www.nahtlosblog.de

  • siegmarberlin
    7. Juli 2011 at 17:18

    @ daisdora
    sehr efrischender Artikel, ich denke auch das unsere 1. Dame es sich wirklich leisten, modisch mehr Geschmack zu zeigen und selbst bei Rena Lange gibt es sicherlich wirkungsvollere Teile, als dieses unsägliche etwas in Monaco. Mir gefiel seltsamer Weise Franzi von Almsick, die mir sonst wegen modischem Händchen auffällt.

  • peter kempe
    7. Juli 2011 at 17:44

    daisylein du sprichst mir aus der seele wie toll Qqübrigens find ichs gut rena lange macht echt schöne sachend as du noch mal geschrieben hast das es nicht an der firma liegt denn meine mutter war schon ganz erbost sie liebt die sachen und fand das sie viel besser darin aussieht:-)))

  • Eveline
    7. Juli 2011 at 20:04

    ohje, auf den ersten blick dachte ich, da steht queen elizabeth II o.O

  • isa
    7. Juli 2011 at 20:14

    Ich versteh jetzt nur nicht, was Herrn Hinz qualifiziert sich Frau Wulff anzunehmen. Seine Karrierestationen zeichnen sich nicht durch besonders viele Modeproduktionen und Stylingerfahrung aus.
    Ich hab auch schon in der ein, oder anderen Redaktion, die er aufzählt gearbeitet und spreche aus Erfahrung….

    Aber hey, Frau Wulffs Garderobe kann nur besser werden. Nett von ihm, wenn er das machen würde und sicherlich ganz ohne Hintergedanken…….räusper räusper

  • Lieber Herr Hinz, Sie haben den Auftrag, ihre First Lady Bettina Wulff…. | Placedelamode
    7. Juli 2011 at 22:07

    […] Lieber Herr Hinz, Sie haben den Auftrag, ihre First Lady Bettina Wulff….  » http:// horstson.de […]

  • Daisydora
    7. Juli 2011 at 22:51

    @siegmarberlin

    Dankeschön, sehr aufmerksam von dir. Ich finde auch, sie sieht eigentlich gut aus und hat eine wunderbare Figur und dieses Gardemaß…. Franziska van Almsick fand ich auch elegant, obwohl ich diesen Adelshochzeitsstil an sich nicht so aufregend finde und Hüte en masse sowieso …… aber die gehören leider dazu.

    @peter kempe

    Wie nett und lustig, die Geschichte von deiner Mutter in Rena Lange :-)))

    @Eveline

    Über Queen Elizabeth lasse ich nichts kommen, die wäre in Zitronengelb erschienen …. 🙂

    @isa

    In meiner kleinen Geschichte geht es um die Fantasie davon, dass sich endlich ein Fachmann um Bettina Wulffs Garderobe kümmert … und ich hatte nur bei ihm gelesen, dass er darauf Lust hätte. Und ich traue ihm das auch zu, dass er sie gut berät.

    Welche Stylisten würdest du denn damit beauftragen? Ich bleibe aber erst mal bei Herrn Hinz, der macht das auf einem Bein…..

    🙂

  • Matthias
    21. September 2011 at 02:30

    Liebe Daisydora,

    vielen Dank für das Vertrauen, das du in mich setzt! Falls die First Lady deinem Aufruf folgt und ich tatsächlich zum Zuge komme, werde ich natürlich mein bestes geben… Versprochen!

    Keep U posted!

  • Daisydora
    21. September 2011 at 07:20

    @Matthias

    Lieber Matthias,

    ich dachte ja, das Projekt läuft schon… ach ja, die First Lady liest wohl keine Männerblogs, zu schade für sie …

    Viele Grüße

    Daisy

  • jupa
    21. September 2011 at 10:03

    @Frau Wulff: Das ist eine Super-Gelegenheit. Nicht entgehen lassen!!!

    Wer weiß, vielleicht kommt es ja doch an 😉

  • Hedi
    22. September 2011 at 17:39

    Herr Hinz bekommt das hin!

  • Daisydora
    22. September 2011 at 17:58

    @jupa

    Das sehe ich auch so .. war ja wieder schlimm, wie das seltsame Pink heute mit dem Magenta der Hochwürdens konkurrierte …

    @Hedi

    Zweifellos!