Allgemein

KARL LAGERFELD – Parallele Gegensätze

MFolkwang_Lagerfeld_Bild_525px
Bild: © 2014 Karl Lagerfeld

2014 wird scheinbar das offizielle Kultur-Jahr für Karl Lagerfeld: Ab dem 21.Februar werden in der Kunsthalle Hamburg „Feuerbachs Musen – Lagerfelds Models“ präsentiert, im Münchner Haus der Kunst zeigt Lagerfeld ab dem 19.März in der Ausstellung „The Glory of Water“ Fotografien römischer Brunnen und letzten Freitag eröffnete in Essen, die vom Kosmetikhersteller Schwarzkopf unterstützte, Ausstellung „Parallele Gegensätze“ – eine Ausstellung, die den nicht kleinen Anspruch hat, Karl Lagerfelds künstlerisches Schaffen in allen Facetten darzustellen …
IMG_4965
Bild: Horstson

„Ich habe Ihnen das Schlimmste erspart“, antwortete Lagerfeld in der Pressekonferenz auf die Frage, ob er mit der Ausstellung zufrieden sei. Daher hat er auch nur Werke freigegeben, die ihm auch gefallen. Das ergibt Sinn, denn es sollte keine Retrospektive werden – ein Wort, was Lagerfeld nicht gerne im Zusammenhang mit dieser Ausstellung hört. Es handelt sich vielmehr um eine Momentaufnahme …
IMG_4379
Bild: Horstson

In der von Gerhard Steidl und Eric Pfrunder kuratierten Momentaufnahme findet sich sehr Persönliches aus dem Leben des Designers. So wird gleich zu Beginn Lagerfelds Arbeitsplatz in etwas kleinerer und aufgeräumterer Version gezeigt, natürlich ohne auf Berge von Büchern und Schreibutensilien zu verzichten. Wenn man sich dann durch insgesamt 14 Ausstellungsräume auf einer Fläche von 15.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gestaunt hat, werden Bücher vorgestellt, die Lagerfeld gerade liest bzw. gelesen hat.
IMG_4393
Bild: Horstson
IMG_4430
Bild: Horstson
IMG_4598
Bild: Horstson

Natürlich geht es in der Ausstellung auch um Mode – alles andere wäre auch schade, schließlich ist Karl Lagerfeld gerade wegen seiner Kreationen für die Häuser CHANEL und Fendi eine lebende Legende. Und so wird natürlich auch eine Auswahl von Teilen aus seinen Haute Couture Kollektionen gezeigt, aber eben nicht nur und so haben mich ganz besonders die Miniatur-Modelle der Präsentationen einzelner Prêt-à-porter sowie Metiers d’Art Schauen beeindruckt.
IMG_4514
Bild: Horstson
IMG_4525
Bild: Horstson
IMG_4532
Bild: Horstson
IMG_4572
Bild: Horstson
IMG_4615
Bild: Horstson
IMG_4622
Bild: Horstson
IMG_4649
Bild: Horstson
IMG_4659
Bild: Horstson

Insgesamt bietet die Ausstellung „KARL LAGERFELD – Parallele Gegensätze – Fotografie – Buchkunst – Mode“ im Museum Folkwang in Essen ein umfassendes und wirklich sehenswertes Panorama von Lagerfelds schöpferischem Kosmos – ganz gemäß Lagerfelds eigenem Credo:
„Ich habe das Glück, im Leben das machen zu können, was mich am meisten interessiert: Photographie, Mode und Bücher.“

Hier noch einige Impressionen von der Ausstellung:
IMG_4420
Bild: Horstson
IMG_4495
Bild: Horstson
IMG_4507
Bild: Horstson
IMG_4548
Bild: Horstson
IMG_4560
Bild: Horstson
IMG_4571
Bild: Horstson
IMG_4582
Bild: Horstson

IMG_4713
Bild: Horstson
IMG_4728
Bild: Horstson

„Karl Lagerfeld. Parallele Gegensätze. Fotografie – Buchkunst– Mode“
Museum Folkwang in Essen, Museumsplatz 1
Die Ausstellung läuft noch bis zum 11.Mai 2014

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr, (Freitag bis 22 Uhr)
Der Katalog kostet 18 Euro.

You Might Also Like

  • peter
    17. Februar 2014 at 10:54

    Grossartig!!!Endless Love für den inspirierendsten Menschen den ich kenne!!!!

  • blomquist
    17. Februar 2014 at 11:12

    super!!!

  • Siegmar
    17. Februar 2014 at 11:43

    es würde mich reizen nach Essen zu fahren, sicherlich eine tolle, interessante Ausstellung.

  • Daisydora
    17. Februar 2014 at 11:55

    Sehr interessant, Herr Horst, danke … das guck ich mir sicher an, wenn ich schon in D’Dorf vor mich hinschmore …. 🙂

  • Markus Brunner
    17. Februar 2014 at 12:59

    ganz wundervoll!!!!!!!!!!!!!!!

  • j
    17. Februar 2014 at 16:52

    Sehr geil! Möchte ich sehen

  • peter
    18. Februar 2014 at 09:38

    Die Modelle für die Settings sind großartig!!! Die sind meine Lieblinge!!!

  • Fendis Fellmonster | Horstson
    20. Februar 2014 at 19:10

    […] unvergessener Augenblick bei der Pressekonferenz zu “Parallele Gegensätze” war sicherlich, als meine Sitznachbarin ganz investigativ Karl Lagerfeld fragte, ob es stimmen […]

  • Karl Lagerfeld back to his Roots – Feuerbach Ausstellung in Hamburg | Horstson
    26. Februar 2014 at 16:17

    […] wir schon ausführlich über die im Essener Folkwang Museum laufende Ausstellung “Parallele Gegensätze” berichtet haben, in der es um eine Momentaufnahme von Lagerfelds Gesamtwerk mit Schwerpunkt […]