Allgemein

Die besten Männerläden: „The Store“ Milano

The Store Milano
Bild: Courtesy of „The Store“

Unsere im letzten Herbst gestartete Serie „Die besten Männerläden“ möchte keine Rangliste oder gar wertend sein. Vielmehr möchten wir in einer Zeit, die von Monobrandstores und Kaufhäusern geprägt ist, immer wieder auf die individuellen und inhabergeführten Läden hinweisen. Die Inhaber verfolgen meist eine eigene Vision und Philosophie. Und sie verfügen über die Fantasie, ihre besonderen Sachen in selbst gestalteter Umgebung zu präsentieren. Jede Saison machen sie sich für ihre Kunden, unter denen viele Stammkunden sind, auf die Suche nach einer Auswahl, die es eben nicht in den Fußgängerzonen der Großstädte gibt.
The Store Milano 2
Bild: Courtesy of „The Store“

Nach Avignon, Hamburg und Zürich hat es uns heute in die italienische Hauptstadt der Mode verschlagen: nach Mailand. In Mailand sind alle Brands meist mit mehreren Flagshipstores vertreten und auch Institutionen wie das „10 Corso Como“ ziehen Modeleute aus aller Welt an. Es wirkt fast so, als ob auch in Mailand wirklich individuelle Konzepte fehlen. Schaut man aber genauer hin, findet sich im Künstler- und Szenestadtteil Brera ein Laden, der total verblüfft und das Kind eines wahren Genießers und Idealisten ist: „The Store“ von Lodovico Companini.
Companini ist so italienisch wie man es sich kaum besser vorstellen kann. Er begrüßt seine Kunden, als ob auf der Pitti Uomo von „The Sartorialist“ fotografiert wird – jeden Tag im Preppy Look gestylt. Seine schmale Silhouette betont er gerne mit einem feinen Kaschmirmantel, den er an manchen Tagen selbst im Laden trägt. Italo Chic at it’s best, lässig und cool – so ist Companini in seinem Laden anzutreffen, wenn er nicht gerade im „Café Moscova“ seinen Cappuccino trinkt oder im nahegelegenen „Bebel’s“ sein Mittagessen einnimmt. Dolce far niente – das ist halt Italien.
The Store Milano 5
Bild: Courtesy of „The Store“

„The Store“ liegt in der Via Solferino in einem typischen Mailänder Patrizierhaus aus dem neunzehnten Jahrhundert mit großen Bogenfenstern. Wenn man den großzügigen Laden mit dem hellen Sisalboden betritt, ist man wie in einer anderen Welt. Während andere Einzelhändler auf das Ansammeln von großen Marken setzen und Stangen mit gleichförmigen Artikeln präsentieren, hat Companini eine ganz andere Philosophie. Es geht ihm darum, Looks zu kreieren und individuelle Outfits als Anregung zu präsentieren. Klar hat er auch Marken wie „Woolrich“ oder „Jacob Cohen“, Schuhe von „Church’s“ oder „Santoni“, aber auch da achtet er streng auf Auswahl und Präsentation. Alles wirkt in „The Store“ wie zufällig – auf den Stangen hängen Outfits in brillant kombinierten Farbkombinationen gemixt aus den Produkten verschiedener kleiner, meist italienischer Firmen. Schottische „Druhmohr“-Pullunder in Senfgelb zu petrolfarbenen italienischen Maßhemden dazu Feincordhosen, die weicher und pastelliger nicht sein könnten. Der Haben-wollen-Effekt setzt sofort ein und die Geschmacksknospen werden geschickt in jeder Ecke des Stores durch Einfallsreichtum gekitzelt. Es gibt halt was zu entdecken – was man ja nicht von jedem Store behaupten kann …
The Store Milano 3
Bild: Courtesy of „The Store“

In „The Store“ laden Vintage-Möbel aus den fünfziger Jahren zum Sitzen und Lesen ein. Zentral in der Mitte ein riesiges Rund, auf dem Accessoires und schönste Kleinigkeiten präsentiert werden. Daran sitzt auch der Patrone lässig im „Mollino“-Sessel und freut sich, wenn sich die Kunden freuen.
Man wird bei „The Store“ beraten aber niemals bedrängt. Das Geheimnis hinter Lodovico Companini scheint zu sein, dass man so aussehen will wie er und das jedes Teil seinen Stil atmet. Alle Sachen sind aus Italien oder aus anderen Ecken Europas und von top Qualität. Toller Nebeneffekt: Stil hat zwar seinen Preis aber viele Teile sind für ihren Standard erstaunlich preiswert.
The Store Milano 6
Bild: Courtesy of „The Store“

Companini ist wie ein Trend-Kompass: ständig neugierig und lebt den modernen Dandy. Sein Fingerspitzengefühl ist einfach mitreißend und ich hab mich lange nicht mehr in einem Laden so wohl und so gut unterhalten gefühlt. „The Store“ ist eine echte Mailänder Oase und pure Inspiration …

Wer nach Mailand kommt, sollte die Via Solferino besuchen. Nicht nur wegen „The Store“ – der Kaffee im „Café Moskova“ ist mindestens eine Reise wert …

The Store
Via Solferino, 7, Milano, Italien
Telefon: +39 02 874723

Täglich von 10 bis 19:30 Uhr geöffnet (außer Sonntags)

You Might Also Like

  • Paul
    16. März 2015 at 13:59

    Bebel’s <3

  • Monsieur_Didier
    19. März 2015 at 11:56

    …ich liebe diese Serie…
    jeder Store ist besonders und ich warte schon mit freudiger Erregung, ob auch etwas aus London dabei ist… !

  • thomas
    27. März 2015 at 15:08

    nimm mich mit auf die reise…freu mich auf mailand mit dir 🙂