Allgemein

Courtney Love und die Frage: Wo ist das Handy? x Marshall Phone Launch @ Hansastudios Berlin

courtney love berlin 2

Mit den internationalen Acts ist es ja immer so eine Sache. Man plant sich einen netten Abend mit Ablauf zusammen und natürlich schiebt sich alles immer ein klein wenig nach hinten. So mussten auch alle am vergangenen Freitag im Meistersaal der Berliner Hansastudios anwesenden Gäste auf Ms. Courtney Love warten.
Die Location war natürlich nicht zufällig gewählt. Bereits David Bowie, Iggy Pop oder auch Bands wie Snow Patrol oder R.E.M. nahmen hier bereits Songs/Alben im Laufe der Jahre auf. Musik lag hier also quasi in der Luft. In der Luft lag auch eine gewisse Spannung in Bezug auf das, was am Abend vorgestellt werden sollte. Marshall hatte nämlich angekündigt, ein Smartphone auf den Markt zu bringen „… that puts music on the main stage“, welches also Musik in den Mittelpunkt stellen soll. Gerade für Musikliebhaber und leichte Smartphone Nerds wie meine Wenigkeit also spannende News. Bis es soweit war, gab es wahlweise Wodka oder Bourbon in allen Variationen sowie das DJ-Duo „Bodybuilding“, die zusammen mit den von Marshall imposant posierten Lautsprechern für die musikalische Beschallung sorgten.
Eines suchte man, und das verwunderte dann doch, vergebens: Nirgends war das Handy präsentiert bzw. ausgestellt.
courtney love berlin

Natürlich handelte es sich nicht um ein reines Technikevent, dennoch waren Einladung wie auch Veranstaltung darauf ausgerichtet. Aber noch stand die Präsentation aus. Als die Musik dann ausging und Stefan Wessels die Bühne betrat, gab es den Spot sowie auch erste Informationen zum Handy: Das mit Android Lollipop versehene Musikwunder verfügt über zwei Kopfhöreranschlüsse, Stereolautsprecher, Equalizer, ein schickes goldenes Rädchen zur Lautstärkeregelung und natürlich eine Rückseite, die an die klassischen Verstärker von Marshall erinnerte. Aber auch Herr Wessels hatte kein Modell in der Hand. Von einer kleinen Präsentation abgesehen war nicht viel vom Produkt zu sehen.
Dafür entschädigte dann Courtney Love, die irgendwann nach 23 Uhr auf die Bühne kam und das Publikum auch mit wenig Text, viel Mittelfinger und leichtem Alkoholismus voll im Griff hatte und damit knappe 30 Minuten den Leuten das Rock’n’Roll Gefühl gab, für das Marshall steht und wofür man es liebt. Vielleicht hatte sie das Handy auch vor der Präsentation versehentlich fallen lassen, aber das wird wohl ein ewiges Rätsel bleiben. Vielleicht bekommen wir ja noch die Möglichkeit das Schmuckstück einmal zu testen

You Might Also Like

  • Siegmar
    11. September 2015 at 14:16

    wäre ich gerne dabei gewesen, auch ohne das Smartphone.