News

Barbour und And Wander kooperieren

Barbour x And Wander; Foto: Barbour

Ja, es gibt sie noch – gute Nachrichten: Die schon einige Saisons andauernde Zusammenarbeit von Barbour und And Wander hat sich zu einem globalen Projekt entwickelt. Das, was also einige Zeit nur in Japan erhältlich war, bekommt man nun ohne größere Umstände auch außerhalb des Landes der aufgehenden Sonne. Der angenehme Nebeneffekt dürfte sein, dass And Wander seine Bekanntheit steigert. Endlich, möchte man sagen, denn gegründet wurde das Label schon 2010.

And Wander entstand aus einer Vision von Keita Ikeuchi und Mihoko Mori: Das Design-Duo hatte die Idee, Outerwear genauso zu gestalten wie Alltagsmode. „Da wir das Vergnügen des Bergwanderns aus eigener Erfahrung kennen, werden die Wanderartikel aus strapazierfähigen, leichten Materialien hergestellt, die wasser- und windabweisend sind“, wie Ikeuchi und Mor, die zuvor übrigens bei Issey Miyake gearbeitet haben, erklären.
Barbour hingegen kann auf eine wesentlich längere Firmenhistorie zurückblicken, wenngleich die Grundidee ähnlich der von And Wander ist: Gegründet wurde das Label 1894 von John Barbour in South Shields im Nordosten Englands. Der Brite wollte Seeleute mit Oberbekleidung versorgen, die sie vor britischen Wetter schützen sollte. Bis heute liefern die Archive des Unternehmens, die bis ins Jahr 1910 zurückreichen, die Inspiration für Barbour.
Es geht bei beiden Marken also um Outerwear, bei And Wander vielleicht sogar noch ein wenig mehr als bei Barbour, doch entsprechend funktional wurde die gemeinsame Capsule-Kollektion entworfen. Auf der einen Seite für alle entwickelt, die gerne Zeit im Freien verbringen, von Wanderabenteuern bis hin zu Spaziergängen an der Küste. Andererseits ist sie mit reflektierenden Details und wasserdichten Stoffen ausgestattet, die eine ausgewogene Mischung aus Wärmerückhalt und Atmungsaktivität bieten, um warm zu bleiben. Das sieht dann im Ergebnis so aus:

Die „Barbour x And Wander“-Herrenkollektion umfasst die komplette Palette aus Funktionskleidung, von Jacken und Hosen mit reflektierenden Nähten bis hin zu Hemden, Mützen und Taschen. „Während wir dem historischen Design und den ikonischen Details von Barbour Tribut zollen, haben wir unser eigenes Design, unsere Materialien und Details hinzugefügt“, erklärt Keita Ikeuchi. „Basierend auf den lang geliebten klassischen Produkten, die sich in der Geschichte von Barbour universell entwickelt haben, haben wir eine Kollektion geschaffen, die Hightech-Materialien, Techniken und funktionelle Details verwendet, die für einen aktiven Lebensstil geeignet sind. Diese Zusammenarbeit war in jeder Hinsicht eine sehr aufregende Arbeit“, wie Mihoko Mori ergänzt.
Sorgfältig designt in einer erdigen Farbpalette aus Gelb, Kakhi, Olivbraun und Schwarz bietet die Kollektion Schutz vor allen Wetterlagen, perfekt zum Erkunden der Natur – oder aber abends für den Weg zum Club.

Die „Barbour x And Wander“-Kollektion ist ab sofort erhältlich.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.