Allgemein

Was haben die Gläser bei K&K mit den Emmy Nominierungen gemeinsam?

Retro ist zur Zeit auch bei Fernsehproduktionen Trend. Aber nicht alles, das irgendwie vintage und visuell älter als dreißig Jahre ist, bereitet dem verwöhnten Gusto von Fernsehzuschauern und Verbrauchern gleichermaßen Freude. Auch Retro, muss heute gekonnt sein. Anscheinend so, wie das die Produzenten der Serie Mad Men, die im Werbemilieu der ersten Werbehochzeit der Sechzigerjahre spielt, Idealtypisch vormachen und damit eine wahre Stilwelle dieser Zeit vom Zaun gebrochen haben. Neben den sehenswerten Kostümen und Sets sind es die ständig rauchenden und Hochprozentiges trinkenden Akteure, die als Bilder dieses Wirtschaftswunder-Lifestyles bei uns hängen bleiben. Mad Men kommt an, ist für nicht weniger als neunzehn Emmys nominiert und nützt sich wahrscheinlich auch nicht so schnell ab. Wir verkaufen hier aber keine Mad Men- DVD-Reihe der Staffeln eins bis fünf, es geht um wunderschöne Gläser, die ich meinem Schreiberkollegen Peter mit etwas Überredungsgabe abluchsen konnte. Ich liebe schönes Geschirr und Gläser und habe viel zu lange nicht darüber geschrieben.

Da passte es mir einfach sehr gut, dass Thomas Kuball, sozusagen das eine K von K&K, sich als eingefleischter Mad Men Fan die Ehre gab, stilechte Mad Men Gläser zu designen und dann gemeinsam mit der Glasmanufaktur Theresienthal umzusetzen. Wie gut diese Exkursion in die Sechzigerjahre gelungen ist, stellen wir euch hier vor: Es gibt die Gläser mit und ohne Versilberung, mit weniger oder mehr geschliffenem Dekor, im Geiste der Sechziger, aber auf die Höhe unserer Zeit gebracht.

Streng genommen sind das, wie ihr auch an den Mad Men Beweis-Bildern seht, die Whiskeygläser der Agentur von Sterling Cooper… ich sehe aber ehrlich gesagt schon meinen frisch gepressten Orangensaft von sauren Orangen in einem der Gläser auf dem Frühstückstisch stehen. Aus einem schön geschliffenen Glas schmeckt es mir einfach besser, daran sind Lobmeyr und meine Eltern schuld.
Dass ein fabelhaftes Unternehmen wie die Kristallglasmanufaktur Theresienthal, die schon 1836 als Königlich privilegierte Theresienthaler Kristallglasfabrik durch Franz und Wilhelm Steigerwald gegründet wurde, bis heute sowas Schönes produzieren kann, verdanken wir übrigens der BMW Stiftung, einigen Investoren, einem Banker und den Stilgurus K&K, die diesen Hersteller mit Innovationsgeist aus der Insolvenz geführt haben. Das kommt ja leider immer wieder vor, dass Billigware und so attraktive und bombig beworbene Angebote wie Geschirr von Ikea, etc. es den Traditionalisten immer schwerer machen, trotz deren unverzichtbarem Wissen und Können, profitabel zu arbeiten.
Das kunstvolle an den Mad Men Gläsern ist neben den Schliffen das Aufbringen der Versilberung unter großer Hitze, ohne die Gläser dabei zu verformen. Die Mad Men Gläser gibt es in vier Varianten: Mit einem Rillenschliff, einer Linien- und Punkte Gravur, einem Steinelschliff mit Platin-Linien und einer Variation davon, mit einem richtig breit echtversilberten Rand. Naturgemäß können die Gläser beliebig miteinander kombiniert werden, man kann sich aber auch für seine Lieblingssorte entscheiden. Die passende Karaffe ist mit dem Steinelschliff und mit Platinrändern gestaltet. Alles sehr gut gelungen, findet Daisy. Die Gläser kosten zwischen 80 und 169 Euro.
Hier könnt ihr euch noch etwas Gusto auf Mad Men holen, wenn ihr das gerne wollt:

Mad Men Trailer

http://youtu.be/FZwB-64x_jg

Bilder und Verkauf: Kuball & Kempe, Alter Fischmarkt 11, 20457 Hamburg, Telefon 040 30382200, Mad Men Bilder, American Cable Network AMC , Lionsgate Television

  • Johan
    4. August 2011 at 12:06

    Ein sehr gelungenes zeitloses Design! Gefällt mir sehr!

  • siegmarberlin
    4. August 2011 at 12:49

    @ daisydora
    ich bin zwar kein Fan von Mad Men, die Gläser sind aber wirklich gelungen, die Karaffe ist ganz wunderbar und die Zusammenarbeit mit Theresienthal finde ich überzeugend und behalte bitte im Auge über Geschirr u. Gläser zu schreiben, weil Porzellan u. schöne Gläser liebe.
    peter kempe
    mit den wunderschönen Sachen dieIhr in Euerem Laden habt, die ihr so bemerkenswert zusammen stellt, solltet ihr mal überlegen einen online-store zu eröffnen, man ist ja nicht immer in Hamburg und wie schon mla gepostet liebe ich die Meißner Teller mit dem Drachenmotiv von Euch.

  • thomas
    4. August 2011 at 13:20

    vielen vielen lieben dank, daisydora :o)

  • Daisydora
    4. August 2011 at 14:38

    @Johan

    Danke 🙂

    @siegmarberlin

    Ich muss gestehen, ich kenne die Serie gar nicht, habe nur für den Bericht in die Trailer hineingelinst und ansonsten darüber gelesen
    😉 ..aber ich gucke ab und an Boston Legal, da wird auch Whiskey auf der Terasse getrunken ..

    Mir gefällen die Gläser und die Karaffe ebenfalls sehr, auch wegen der Silberränder … und, wir sind zwar beide gut vergeben, wenn ich das so salopp sagen darf, aber geschirrtechnisch könnten wir die Haushalte wahrscheinlich besdenkenlos zusammenlegen, weil ich Meissen und insbesondere die Drachenteile liebe … ich habe sogar immer meinen Kaffeepot dabei, wenn ich reise … schlimm ist das … 🙂

    @Thomas

    Avec plaisir 🙂 … ihr könnt ruhig mal was herzeigen, wir wollen ja auch verstehen, wie das geht, stilvoll zu sein …

  • reiners
    4. August 2011 at 21:59

    Solchr Glasformen gabs schon in der ehem.DDR, ich kann mit dem Stil der 50 und 60 nichts anfangen aber wers mag ? Warum nicht mal einen Griff in die Trödelkiste.

  • Horstson » Blog Archiv » Die Woche auf Horstson
    7. August 2011 at 10:03

    […] vergangene Woche auf Horstson… 1) Hauptgewinn: die von Thomas Kuball designten Gläser im authentischen 60ies Design für die Glasmanufaktur Theresienthal sollten in Zukunft auch unseren gedeckten Tisch schmücken 2) Junger Mann zum Mitreisen […]

  • Paul
    29. November 2011 at 18:32

    Mittlerweile gibt es die Gläser auch normal zu kaufen. Allerdings müssen diese aus der USA erst eingeflogen werden. Dennoch ist der Preis ansprechender.

    Link: http://www.wineenthusiast.com/madison-avenue-whiskey-glasses-%28set-of-2%29.asp