Werbung / Auf Einladung von Dr. Ing. H.C. F. Porsche AG

Unterwegs mit Porsche x Backspin

(Premiere von “Back to Tape”, Schräglage Stuttgart, 2018; Bild: Porsche AG)

Pioniergeist vom Feinsten, Roadtrip hello – Der ein oder andere hat bestimmt schon auf Instagram und Co. mitbekommen, dass ich kürzlich für Horstson in Stuttgart zugegen war. Zum ersten Mal in meinem Leben vor Ort in der Automobilstadt schlechthin aka never ending 21, durfte ich einem ganz besonderen spannenden Projekt beiwohnen. Tadaa: Porsche macht gemeinsame Sache mit Backspin und feiert die Premiere der Dokumentation BACK TO TAPE. Ersteres Unternehmen wird wohl hoffentlich jeder in unseren Breitengraden kennen, oder? Bei Letzterem bin ich mir hingegen nicht sicher und würde per se erst einmal vermuten, dass Backspin primär Jans Lesern der Musiksparte ein Begriff ist – liege ich da richtig?

Niko Hüls, Musikjournalist, Premiere von “Back to Tape”, Schräglage Stuttgart, 2018; Bild: Porsche AG

Ich für meinen Teil kenne das Hip-Hop-Magazin noch aus meiner Jugend, hatte ich doch den ein oder anderen Breakdance-, Rap- und Graffiti-Enthusiasten als Kumpel. Wenn ich die Jungs heute fragen würde, kämen nicht umsonst Meinungen à la „nicht wegzudenkende Fachzeitschrift“ oder „ist und bleibt ´ne Ikone“ als Antwort. Seit 1993 prägt die Redaktion von Backspin, Interviewführung und umfangreiche Reportagen inklusive, szenenübergreifend den deutschsprachigen Raum. Seit acht Jahren steht jetzt schon Niko Hüls als Herausgeber und Chefredakteur an der Spitze des Hip-Hop-Magazin und sorgt, neben einer umfassenden Sanierung und Neuausrichtung der Inhalte, für eine Stärkung der Online-Präsenz. Das erfolgreiche Etablieren von Backspin Online und TV war für ihn dabei gleichermaßen logische Konsequenz, als auch Weiterführung für ein Erreichen interessierter Zielgruppen im Netz.

Was darf dabei nicht fehlen? Klaro, eine umfangreiche Berichterstattung und jede Menge hochwertiges Videomaterial auf YouTube! Eine echte Perle bietet die vorgestellte Filmdokumentation BACK TO TAPE, die zum Roadtrip der besonderen Art einlädt. In Kooperation mit Porsche legte Niko von Backspin letzten November rund 2300 Kilometer im schnittigen Porsche Panamera Turbo zurück und machte dabei Zwischenstopp in sechs Städten, welche die deutsche Geschichte des Hip-Hops jede auf ihre Art prägten. Mindestens genauso wichtig sind natürlich auch die Namen, die spielerisch mit den einzelnen Orten in Bezug gestellt werden: Moses Pelham, Samy Deluxe, Curse, Roger, Scotty76, Toni-L, Duan Wasi, Falk Schacht, David P, Beat Boy Delles und Namika kommen zu Wort und berichten über Werdegang und Wurzeln. Verflixt authentisch, gleichermaßen witzig und ehrlich erzählt jede/r der Künstler, wie der Hip-Hop ihr Leben geprägt hat.

Ich für meinen Teil – bislang nie versierter Fan, eher Mainstream-Interessent der Szene – finde besonders spannend, dass jeder von ihnen direkten Einblick in sein Umfeld ermöglicht. So findet man sich zwischenzeitlich in der Münchner Muffathalle wieder, dann lässt sich z.B. Mäuschen in den Frankfurter Räumlichkeiten von Pelham Power Productions (3p) spielen. Niko von Backspin schafft es dabei gekonnt und klar, mit jeder Menge interessantem Input, den Spuren deutscher Hip-Hop-Geschichte zu folgen. Stellt clevere Fragen und tritt mit einer Lockerheit auf, die mich ganz blass ums Näschen werden lässt – für das ein oder andere Interview könnte ich mir dabei durchaus eine Scheibe abschneiden.

Klar, gegen so einen saugeilen Porsche Panamera Turbo (sorry für die Kraftausdrücke, muss an dieser Stelle sein) wie in BACK TO TAPE, der mich von Termin zu Termin begleitet und durch die Nacht kutschiert, hätte ich natürlich auch nichts einzuwenden. Im Anschluss an die Premiere in der Location Schräglage ging es mit der Aftershow-Party und DJ-Sets von Falk Schacht, DJ Crypt (Snowgoons DJS) und TEASE weiter, ein durchaus gelungener Abend mit vielen interessanten Leuten.

Stuttgart? Ich komme wieder, nächstes Mal hoffentlich mit etwas mehr Zeit im Gepäck! Bis dahin gibt es ein paar Impressionen vom Abend und auch die gesamte Dokumentation zum Anschauen für Euch. Film ab, ich freue mich über Euer Feedback!

Back to Tape: Ein Roadtrip auf den Spuren deutscher Hip-Hop Geschichte

No Comments

    Leave a Reply