Allgemein

Schöne Sachen, M20 … das Brant Brothers Special

Header
Harry und Peter II Brant; Bild: Screenshot caspost.com

Den mehr oder weniger vom Glück verwöhnten Kindern prominenter Eltern aus der Mode- und Medienszene, die bei Topfotografen-Modeshoots und in den Ankleiden der Prêt à porter mit Bonbons und Bildern gefüttert wurden, haben wir hier noch nie Raum gegeben … aber heute sind die Brant Brothers dran, die man auch It-Boys nennen könnte, aber das tun wir nicht!
Was soll man zu Harry und Peter II groß sagen: die Eltern sind Supermodel Stephanie Seymour und Peter M. Brant, unter anderem Herausgeber von Interview. Und die Söhne sehen in den Klamotten, die Hedi Slimane eigentlich für die Kinder der Nouveau Riche kreiert hat, besser aus, als so manches Model …

Aber wenn es das Family Business verlangt, trägt man gerne auch knappe Lederhosen von Jitrois, bei Interview werden große Anzeigenkunden noch mit einem Event willkommen geheißen … Dass die Jungs schon ihren eigenen Stil haben, kein großes Wunder … “I used to only wear overalls, Alaïa T-shirts and my mom’s Manolo Blahnik loafers, that was my uniform.” .. so Harry Brant über seine frühe modische Verfeinerungsbiografie.
Was soll man solchen Stilexperten noch Neues anziehen? Eigentlich kennen und haben die Brant Brothers schon alles. Aber weil Schöne Sachen immer mit neuen Klamotten zu tun haben und wir hier ohnehin öfter „junge“ Sachen bringen wollen, hier meine unverbindlichen Vorschläge für die hübschen Brants und euch.
01_Burberry_Prorsum_bedruckter_Mantel_Kalbsfell_Neopren_675002_Christopher_Kane_Pony_Nappa_4895
Links: Mantel von Burberry Prorsum; rechts: Mantel von Christopher Kane

Farblich läuft das Ganze auf Nachtblau, dass Harry und Peter ganz wunderbar steht, auf etwas Schwarz, Weiß, auf Drachendrucke und Raubtiere hinaus … aber seht einfach selbst. Der Mantel zu Horsts erster Burberry Tote kommt natürlich auch von Burberry: bedrucktes Kalbsfell und Neopren, für sage und schreibe 6750 €. Der Mantel daneben stammt von Christopher Kane, ist aus Nappa und Ponyfell, das mit einem Raubtier-Fantasiedruck veredelt wurde (4895 €). Da bin ich schon sehr gespannt, was ich von euch zu den It-Boy Mänteln, die Brian Boy sicher beide express zugestellt wurden, zu lesen bekomme.
03_Rick_Owens_Colarless_Leather_Jacket_195004_Saint_Laurent_Slim_Fit_Leather_Biker_Jacket_3500
Links: Jacke von Rick Owens; rechts: Jacke von Saint Laurent
05_Balmain_Slim_Fit_Wool_Peacoat_195006_Givenchy_Down_Filled_Leather_Jacket_2400
Links: Jacke von Balmain; rechts: Jacke von Givenchy

Zum Teddy-Boy Look der Brüder passen eigentlich alle kurzen Mäntel und Jacken, aber auch Blousons und Bomber-Jackets. Ich habe das Colarless Leather Jacket (1950 €) von Rick Owens, das ziemlich weit ausfallende Slim Fit Biker Jacket (3500 €) von Saint Laurent, den Slim Fit Peacoat von Lanvin (1950 €) und das Down Filled Leather Jacket von Givenchy (2400 €) rausgesucht, das erstens warm ist und wegen der drei Michelinmännchenringe ohnehin nur von sehr dünnen Männern und Jungs getragen werden will, oder irre mich da?
07_Massimo_Alba_Alunga_Fit_Regular_Trousers_24508_Richard_James_Slim_Fit_Corduroy_Jeans_255
Links: Hose von Massimo Alba; rechts: Hose von Richard James
09_AMCQU_Oxford_Gurt_45010_JPG_Poperline_Nadelstreifen_Kette_450
Links: Shirt von Alexander McQueen; rechts: Shirt von Jean Paul Gaultier

Weil Mitternachtsdunkelblau die Lieblingsfarbe der Brüder ist und es diese Saison tolle Samt- und Cordhosen in Nachtblau gibt, kommen hier gleich zwei dieser Hosen: die Alunga Fit Regular Trousers von Massimo Alba (245 €) und die etwas helleren Slim Fit Corduroy Jeans von Richard James (255 €). Die passenden Hemden dazu dürften reichlich vorhanden sein, aber das nachtblau-schwarze Oxford Shirt mit Gurtkonstruktion von Alexander McQueen (450 €) und das Pinstripe Popeline Shirt mit Uhrenkette von Jean Paul Gaultier (450 €) fehlen möglicherweise noch in der Sammlung.
11_Balmain_Cotton_T-Shirt_Black_White_33912_Balmain_Cotton_T-Shirt_White_299
Shirts jeweils von Balmain
13_Saint_Laurent_Biker_Pants_390014_Saint_Laurent_Bikerhose_Zipp_4490
Hosen jeweils von Saint Laurent

Die Drachen-T-Shirts von Balmain hatte ich hier glaube ich schon mal gezeigt, aber sicher ist sicher: ihr wisst ja, das sind die passenden T-Shirts zur Meissen Drachen-Kaffetasse – ich hoffe, auch den Brant Brothers ist das klar … auf jeden Fall kosten mehr Drachen bei Balmain auch mehr Geld. Das Cotton T-Shirt Black/White gibt es daher für 339 € und das Cotton T-Shirt White für 299 €. Dazu gehen (auch) die Lederhosen von Saint Laurent … (Biker Pants für 3900 € und die mit den vielen Zippern für 4490 €). Was sagt ihr dazu? Doch lieber It-Boy-gerechtere Lederleggings von Jitrois?
15_AMCQU_Metal_Toe_Cap_Leather_Boots_58015_AMCQU_Metal_Toe_Cap_Leather_Boots_580
Links: Boots von Alexander McQueen; rechts: Schuhe von Jo Ghost

Keine Zweifel hatte ich bei den Schuhen, die eigentlich Boots sind und in dieser Saison und danach zu ganz vielem passen: die Metal Toe Cap Leather Boots (1590 €), Alexander McQueen und die aus nicht weniger als drei verschiedenen Materialien gefertigten Boots Tejus von Jo Ghost (aus Python, Strauss und Lammleder, für 550 €) … von denen ich nur inständig hoffe, dass die Tiere vorher an Altersschwäche verstorben sind, weil die so schön sind, dass ich sie selbst gerne hätte.

Aber die fabelhaften Brant Brothers und naturgemäß auch ihr, habt den Vortritt … wenn dann feststeht, ob hier überhaupt was passendes für den einen oder anderen dabei wäre … liebe LeserInnen …

You Might Also Like

  • monsieur_didier
    8. November 2013 at 10:43

    …ich muss ja gestehen, mir gefällt der Mantel von Burberry Prorsum und die Jacke von Balmain…
    aber die Preise entbehren jeglicher Überlegung…
    und die Verwendung des Namens Brian Boy läßt mich dann ein wenig schaudern 😉

  • Daisydora
    8. November 2013 at 13:03

    @Monsieur_Didier

    Ach ja, die Mondpreise … die sind nicht nur relativ betrachtet, oft zu hoch, sondern sie sind einfach zu hoch … wo soll das enden, wenn ein Mantel so viel wie ein Kleinwagen in den Neunzigern kostet …. 😉 … die Balmain-Jacke ist in der Tat super und meine Stiefelchen, oder?

  • Siegmar
    8. November 2013 at 14:18

    Die Balmain-jacke gefällt mir sehr und die T-Shirts mit den Drachen, da ich das Meißner-Drachendekor, vorzugsweise gelbe Drachen, das ich sehr liebe. Die Jungs sind besser als Models, die haben aber auch Eltern, die ihnen die teueren Klamotten kaufen. Selbst junge Leute die schon überdurchschnittlich verdienen, können sich diese Preise nicht erlauben. Es gibt einen simplen Weg, sich den oft mehr als schwachsinnigen Preise zu verweigern, einfach bei diesen Marken nichts mehr einkaufen. Dann können sie ihre Klamotten an alternde Rockstars und den Brianboy´s dieser Welt verschenken.

  • Daisydora
    8. November 2013 at 16:42

    @Siegmar

    Ach ja, die Drachen bei Meissen und Balmain … ich finde die in allen Farben schön, habe mich aber für Rot und Blau entschieden …

    Über das Preisthema müssen wir glaube ich mal ausführlicher schreiben, weil da ja Preise aufgerufen werden, die selbst für Besserverdiener (das waren mal die Leistungsträger von Guido) ein witz sind. Und es ist einfach schade, dass manche Marken sich damit den Oligarchen-Kindern und anderen Schwerreichen zum Fraße vorwerfen. man will ja auch Menschen erreichen, die das sehr zu schätzen wissen. Ich mache da auch nur noch dann mit, wenn es wirklich um absolut werthaltige Modelle geht … und ganz bestimmt nicht um Showstücke und all solchen Kram.

    Gute Idee, die Brianboys dieser Welt, deren Bilder in diesen Klamotten für mich der beste Grund sind, das was da zu sehen ist, nicht zu kaufen, werden sich freuen … 😉

    Mode hat eben auch eine hässliche, total dekadente und sinnlos verschwenderische Seite.