Allgemein

Schöne Sachen, F 24 … Gold, Glamour und Glitzern mit Sibylle Weischenberg

Header_links_D_G_Leopard-print-goat-hair-coat_mt_7900Header_rechts_Diane_von_Fürstenberg_Jezebel-animal-printed-silk-shirt_mt_297
Links: Mantel von Dolce & Gabbana; rechts: Shirt von Diane von Fürstenberg

Also ich sehe da diese unglaublich glamouröse und teure Pailettenhose von Marc Jacobs und brauche wie immer in Grenzfällen auf der Stelle ein Rolemodel, um zu überprüfen, ob man so ein Teil überhaupt gefahrlos tragen kann und wer so was tragen könnte. Und weil Liza Minelli gerade nicht in der Stadt war, fiel mir Sibylle Weischenberg ein, die ohnehin noch viel bessere Proportionen, längere Beine und die Allüre für derlei Modeschnickschnack hat.
Sibylle_Weischenberg
09:09 Uhr in Deutschland: die Frisur sitzt. Sibylle Weischenberg, Ex-Sat1-Societyreporterin

Aber zuerst oute ich mich hier: Sie ist die einzige Societyreporterin aus der ansonsten schwer an meinen Nerven zerrenden Zunft, die bei mir über die Schwelle kommt … Zwar lese ich nicht absichtlich Yellow Press und all diesen InStyle Kram, um ihr über den Weg zu laufen, aber manchmal habe ich Sat1 Frühstücksfernsehen geguckt, weil es meiner chronisch guten Laune am Morgen entgegenkam, dass da jemand vor sieben Uhr Früh in Gold und Glitzer und mit maximal gestylten Wimpern und vermutlich Chanel Rouge Noir gelackten Nägeln da saß, und in gepflegter Bildungsbürgersprache über Stars und Sternchen parlierte … ohne jemals vulgär zu werden. Haltet mich ruhig für seltsam, das passt dann stimmungstechnisch zu meiner Modeauswahl.
Ich sage euch, es gibt so viele dieser superchicen Teile, also können wir hier nicht einfach so tun, als würde niemand Leopard auf Ziege gedruckt mit geradezu euphorischer Begeisterung an Stelle von japanischen Mönchsgewändern in Zen-Schwarz tragen wollen.

Na also! Los geht es mit dem Mantel im Header, der kommt von Dolce & Gabbana, nennt sich Leopard Print Goat Hair Coat und kostet 7.900 € … Glamour ist nicht gerade für Kleingeld zu haben. Die Schluppenbluse daneben ist schon ein mögliches Oberteil zur Pailettenhose. Aus dem Hause Diane von Fürstenberg, Modell Jezebel Animal Printed Silk Shirt (297 €).
Und unter Trommelwirbel kommt hier die Glitzerhose, die an diesem Bericht schuld ist:
01_Marc_Jacobs_Pailettebesetzte_Hose_mit_Geradem_Bein_nap_301002_Louboutin_Kalbshaar_Leopardenprint_nap_595
Links: Hose von Marc Jacobs; rechts: Schuhe von Louboutin

Was sagt ihr dazu, liebe LeserInnen? Unzählige Pailetten, im Hause Marc Jacobs von fleißigen Händen zum Glück in Längsstreifen auf die ansonsten schlichte Hose mit geraden Hosenbeinen aufgenäht (3100 €). Neben dem nötigen Budget verlangt die Hose – wie ihr ohnehin seht – nach langen Superbeinen … die darf nirgends anliegen, muss schön schlackern. Und da gehören an die Füße auch Schuhe mit dem gewissen Twist. Ich habe mich für die Kalbshaarpumps von Christian Louboutin, auch wieder mit Leopardenprint, entschieden (595 €).
03_Marc_Jacobs_Wool-coat_mt_176004_Burberry_Prorsum_Mantel_aus_einer_Kaschmitmischung_und Kaninchen_mit_Leopardendruck_nap_9000
Links: Mantel von Marc Jacobs; rechts: Mantel von Burberry Prorsum

Wunderbar zu diesem Look aus Muster- und Materialmix, ein Mantel von Marc Jacobs in Camel, der schlichte Wool Coat (1.760 €), den ich euch schon mal in Graublau gezeigt habe. Aber naturgemäß hat mich da auch noch einer angelacht, bei dem Kaninchenfell geschoren und mit Leopardendruck gestaltet, zusammen mit einer Kaschmir-Wollmischung von Burberry Prorsum zu einem absoluten W.I.P.-Luxusmantel verarbeitet wurde. Guckt mal, der macht war her (9.000 €).
05_Emilio_Pucci_Lace_Pencil_Skirt_stb_71906_Missoni_Cashemere_Silk_Turtleneck_stb_650
Links: Rock von Emilio Pucci; rechts: Shirt von Missoni

Lila ist auch so eine Farbe wie Leopardendruck! Damit kann man sich ganz schön vertun, wenn man nicht eben der Typ dafür ist. Aber Glamourladies wie Frau Weischenberg können Lila rauf und runter tragen, an den Tagen, an denen Gold und so weiter einfach nicht passt. Rausgesucht habe ich den royaltauglichen Lace Pencil Skirt von Emilio Pucci (719 €). Dazu den Cashemere-Silk Turtleneck Sweater von Missoni mit dezentem Musterstrick (650 €), den ihr glaube ich schon kennt, wenn ich mich da nicht irre.
07_Rochas_Hose_aus_strukturiertem_Sateen_mit_geradem_Bein_nap_63008_Michael_Kors_Satin_Top_in_Chartreuse_stb_395
Links: Hose von Rochas; Gabbana; rechts: Shirt von Michael Kors

Wer tolle Beine hat, darf sie auch mit Leuchtfarben betonen: zum Beispiel mit den Hosen von Rochas (630 €), die aus strukturiertem Sateen (so eine Art Jacquard aus Baumwolle in Wellenform, mit noch mehr Fäden) geschneidert wurden, schlicht und einfach in Chartreuse! Dazu gefällt mir das Satintop von Michael Kors (395 €), auch in dieser Glamourfarbe.
09_Emilia_Wickestead_paolina_Wollhose_gerades_bein_nap_67010_Burberry_Prorsum_Grobgestrickter_Kaschmirpullover_nap_1395
Links: Hose von Emilia Wickstead; rechts: Pulli von Burberry Prorsum
11_Emilia_Wickstead_Raphael_Karierter_Wollmantel_nap_280012_Alexander_Mc_Queen_Boots_aus_Metallic_Craquele_leder_nap_570
Links: Mantel von Emilia Wickstead; rechts: Boots von Alexander McQueen

Endlich habe ich jemand, an dem ich euch auch großkarierte Wollhosen zeigen kann. Die gibt es ja an sich nur für Menschen mit überlangen Bleistiftbeinen … Verantwortlich für diesen Figurkiller zeichnen Emilia Wickstead und deren Wollhosen (670 €) mit geradem Bein, zu denen ein toller Mantel gehört. Da bringen dann Christopher Bailey und sein für Burberry Prorsum designeter, angeblich grobgestrickter Kaschmirpulli Eleganz und Ruhe in das Karo-Outfit. Den Pulli finde ich unglaublich schön … aber bei der Farbe besteht bei mir ja überhaupt keine Gefahr schlappe 1.395 € auszugeben. Der Mantel schließt übrigens unsichtbar, kein Knopf und kein Gürtel sollen die dekorative Wirkung der Karos durchqueren. Und an den Füßen darf es nun wieder golden glitzern: die Stiefeletten mit schmalen Stiletto-Heels sind von Alexander McQueen (aus Metallic Craquelé Leder, 570 €) und passen natürlich auch zu den anderen Hosen.
13_Marc_Jacobs_Panne-velvet-gown_mt_241014_christianlouboutin-fifistrass_2395
Links: Kleid von Marc Jacobs; rechts: Schuhe von Louboutin

Erst am vergangene Freitag war der Bundespresseball, keine Ahnung, ob Sie da war und was Sie trug …. Eine Möglichkeit wäre ein Kleid wie dieses hier gewesen: Marc Jacobs, Panne-Velvet Gown (2.410 €) … das Felljäckchen für drüber, in einem ins Beige gehenden Pfirsichton, zeige ich diesmal aber lieber nicht, weil wieder nur echter Pelz zu finden war …. Die Schuhe mit goldenem Strass nennen sich Fifi-Boots (2.395 €, du gute Güte!) und sind von Maitre Louboutin.
15_Missoni_Textural_Knit_Pants_stb_63016_Matthew_williamson_Winter_Garden_Besticktes_Oberteil_aus_Organza_nap_635
Links: Hose von Missoni; rechts: Oberteil von Matthew Williamson

Noch eine letzte Hose für Sibylle und ihre langbeinigen Schwestern, und wir sind auch schon bald durch. Die Textural Knitted Pants (630 €) in einem frischen Zimtton sind von Missoni. Ganz toll dazu, das aus Organza mit Stickereieffekten gefertigte Oberteil Winter Garden (635 €) von Matthew Williamson. Damit müsste man als Societyreporterin nur noch gut darauf achten, dass man nicht besser als die royalen Interviewpartner gekleidet ist.
Taschen, das behaupte ich jetzt einfach mal, sind kein Fetisch von solchen schreibenden Glitzerfrauen. Drum habe ich mich für die zu fast allem passende 1984 Tote aus Lackleder (1.290 €) von Marc Jacobs entschieden. Da bleibt dann eventuell noch was im Sparschwein übrig, das wir in Goldschmuck en masse von Tiffany investieren.
17_Marc_Jacobs_1984_Tote_aus_Lackleder_nap_129018_Faith_Connexion_Sweatshirt_Baumwolle_Metallicbeschichtung_nap_259
Links: Tasche von Marc Jacobs; rechts: Sweater von Faith Connexion

Aber was trägt so eine Frau daheim auf ihrem Sofa, wenn nur der Postbote zu empfangen ist? Das werden wir wohl nie erfahren, außer, Sibylle Weischenberg verrät es in einem ihrer nächsten Bücher. Bis dahin darf es der lose geschnittene Sweater aus Baumwolle mit Goldbeschichtung von Faith Connexion (259 €) sein … ich hoffe, der geht auch für euch OK.
19_Tiffany_Elsa_peretti_Round_155020_Tiffany-elsa_peretti_Bone_manschettenreif_11400
Schmuck jeweils von Tiffany
21_Tiffany_Paloma_Picasso_Olive_Leaf_11.10022_Tiffany_Paloma_Picasso_Olive_Leaf_Bandring_1350
Schmuck jeweils von Tiffany

Und schon sind wir bei Tiffany! Die Designerinnen Elsa Peretti und Paloma Picasso steuern das Gold zum Societylook bei. Der Reihe nach sind das die runden Ohrgehänge für 1.550 €, der berühmte Bone Manschettenreif (11.400 €), den ich schon zirka 580 Mal in der VOGUE und ihren hochglänzenden Schwestermagazinen gesehen habe … und er ist immer noch schön … da lässt sich auch Paloma Picasso nicht lange bitten. Von ihr stammen der Olive Leaf Armreif (11.100 €) und der ebenfalls güldene Olive Leaf Bandring (1.550 €).

Ich glaube mehr Geld haben wir hier noch nie in einem Bericht dieser Reihe gesteckt. Horst hat nichts damit zu tun. Ich gelobe Besserung!

Aber zuerst, liebe LeserInnen – was sagt ihr dazu? Zu viel Blingbling für eine Dame von Format, oder genau richtig, wenn man so was mit Eleganz und Grandezza zu tragen versteht kann … Ich bin sehr gespannt.

You Might Also Like

  • Gerold
    5. Dezember 2013 at 10:40

    Merci für das stylishe Schmunzeln um 10:00 😉
    Muss mich als absoluter Leopard Liebhaber outen – leider gibt es für und Männern (ausser bei Burberry) nichts was nicht rotlichtig, cheap oder fellig (habe nun mal eine grüne Seele) daher kommt.
    Dann hält der Blick auf die Damenwelt …
    … und da freut es mich um so mehr Horstson’s Spiel mit diesem Thema zu sehen und kein Teil dabei welches mir an einer der Glamour-Sibyllen nicht gefallen würde
    Freue mich auf mehr – an Schönen aus der Schweiz vom Gerold

  • Celine
    5. Dezember 2013 at 11:52

    Leoprint 4 ever! <3

  • Siegmar
    5. Dezember 2013 at 11:59

    Die Hose selbstverständlich nur an Liza Minelli, die ist toll ( Liza und die Hose ).
    Der Marc Jacobs Mantel ist auch wunderschön und selbstverständlich die Missoni und Pucci Sachen. Ich bin nicht so der Freund von Animal Print, sieht oft nach „Herrn Glööööckler“ aus.
    Eine persönliche Bemerkung zu dieser unsäglichen Sibylle Weischenberg. “ Es gibt wenige Menschen dir mir grundsätzlich mehr als unsympathisch sind, diese „Dame“ gehört absolut dazu !

  • Anne
    5. Dezember 2013 at 12:32

    Schöner Artikel, bisschen Bling Bling hier und etwas Leo da…..nur stilvoll sollte es sein.
    Hätte mir da aber gerne eine andere Stylevorlage gewünscht als Sybille Weischenberg. Da gebe ich meinem Vorschreiber Siegmar volle Punktzahl, schöner hätte auch ich es nicht ausdrücken können. Alles Liebe Anne
    hier noch was zum Gruseln:http://db3.stb.s-msn.com/i/63/ED88B6050B938B21F1A17206AB99.jpg

  • Daisydora
    5. Dezember 2013 at 12:46

    @Gerold

    Mit Vergnügen und dankeschön 🙂 … aber ohne Aufhänger sind so Querbeet-Modeberichte einfach langweiliger …

    Leopardenprints für Männer, da müsste ich auch erst mal überlegen … und wenn ich was finde, wird das hier zur Diskussion gestellt …

    @Celine

    Von mir aus auch gerne, so lange ich das an anderen sehe (bin nicht der Typ) 🙂

    @Siegmar

    Ich hatte mich noch kurz gefragt, ob Du gegen Sie auch eine Abneigung hast … das Du der Zuft wie ich skeptisch gegenüber stehst, wusste ich … an dieser Stelle bedauere ich wieder, dass ich nicht Anthropologin geworden bin, dann könnte ich mich den Ursachen unser beider unterschiedlicher Sichtweise wissenschaftlich annähern 😉

    Von mir aus darf Liza die Hose haben, gibt ja sicher zwei davon …ansonsten, wie immer, dankeschön … 🙂

    @Anne

    Merci … 🙂 … anfangs fand ich das schwer, Dinge zu zeigen, die ich nie tragen würde, aber man kommt in Übung …

    Interessant, dass Du das mit Frau Weischenberg auch so siehst … ich ging davon aus, dass Sie noch am ehesten durchrutscht, so kann man sich irren (und das Bild geht und gilt ja wohl gar nicht!)

  • blomquist
    5. Dezember 2013 at 12:59

    Ich dachte bisher auch das Sibylle Weischenberg ganz ganz schlimm wäre…aber dann kam Vanessa Blumhagen…
    🙂

  • Siegmar
    5. Dezember 2013 at 13:16

    @ Daisydora

    ich schaue kein SAT1, Fr.W. saß in genügend Talk-Shows rum und hat unwichtige Dinge zu unwichtigen Ereignissen von sich zu geben, ich glaube um ihr überaus wichtiges Buch “ meine 30 Lippenstifte und ich “ zu promoten. Ich mag diese Gestalten nicht, die uns erzählen wollen, wie die grosse Welt aussieht obwohl sie diese selbst nicht kennen. Für die es ein “ highlight “ ist bei Geißens eine Home-Story machen zu können und so tun als ob sie der Queen aufs Klo gehen. Tratsch kann unterhaltend und auch witzig sein, nicht aber wenn versucht wird, diesen Schwachsinn als Wahrheit zu verkaufen. 🙂

  • Daisydora
    5. Dezember 2013 at 14:28

    @blomquist

    :-)) oh ja, die ist ein Volltreffer! … dabei fällt mir ein, arbeitet die Societytante noch, über die ich schon mal geschrieben hatte (Name total entfallen) …

    @Siegmar

    Der Beruf an sich ist die Pest… D’accord! Aber mir scheint es doch, als hätte sie eine sehr gut Bildung und so was wie einen eigenständigen Stil, auch wenn man da nur der Einäugige unter den Blinden sein kann … Aber egal, es ist und bleibt für die „Wissenschaft“ interessant, dass wir das so verschieden sehen 🙂

  • gerold brenner
    5. Dezember 2013 at 20:13

    @ Daisydora
    ich finde de Aufhänger doch super … die Story & Sibylle passen doch und lass sich doch so wunderbar amüsant
    ich sammle ‚Leoprint- Männer‘ … aber im Handel recht wenig für Männer…. aber meine eigen Leosammlung wächst 😉

  • Daisydora
    5. Dezember 2013 at 21:01

    @Gerold Brenner

    Nochmals danke … und das geht auch so weiter … mit Jeff Bridges und Mode für Dudes und dem Frühstück bei Tiffany und so weiter …

    Schön weiter sammeln, das hat immer Klasse, wenn man seine Richtung gefunden hat und Stück für Stück mehr dieser Statement-Teile hat 🙂

  • monsieur_didier
    5. Dezember 2013 at 23:27

    …eigentlich gefallen mir alle Teile…
    bis auf die beiden gelben, die sind völlig daneben…
    und alle haben den nötigen Glamour-Touch, den es manchmal im Leben einfach braucht…

    leider ist Sibylle Weischenberg ja seit einiger Zeit nicht mehr dabei beim Frühstücksfernsehen von Sat 1…
    sie war der Grund, weswegen ich Donnerstags immer gerne ein bisschen früher aufgestanden bin…

  • gerold brenner
    6. Dezember 2013 at 00:30

    @Daisydora

    ach da freue ich mich schon drauf….

    …und sammeln, bewahren und entwickeln ist halt einfach was Schönes 😉