Allgemein

Daisydora hört auf: Adieu, liebe Leser!

Manchem ist das vielleicht schon aufgefallen: vor knapp zwei Monaten kam hier mein letzter Bericht. Damals wusste ich nicht, dass er das sein würde.
Bis mein eigener Blog online geht, dauert es sicher noch etwas. Wenn man selbst CD ist und sein Berufsleben in Marketing und Werbung verbringt, will man den eigenen Blog nicht nur richtig gut sondern auch besonders schön machen. Aber ich schreibe hier nicht über schlimme Berufskrankheiten, will mich bei euch allen ganz herzlich bedanken.

Als ich Horst mit Kommentaren bei LesMads aufgefallen war, die ich für die wissenschaftliche Arbeit einer Freundin dort machte und er wenig später eine PN via facebook an mich sandte, in der stand: ob ich denn nicht Lust hätte, für seinen Blog Horstson zu schreiben … lautete meine Antwort ungefähr so: oh dankeschön, das ist ja sehr aufmerksam und charmant, ich weiß auch einiges, könne aber rein handwerklich nicht schreiben ….

Meinem damaligen Verständnis nach, konnte ich das, was ich für meinen Beruf brauchte – Präsentationen und Explanations, sehr gut schreiben, aber Artikel, die traute ich mir trotz meines einschlägigen Wissens nicht zu. Überdies wusste ich schon seit Schulzeiten: ich schreibe viel zu lang. Schuld ist der Wiener Bürgermeister (Ministerpräsident), der mir als Kind zwei Mal so eine Urkunde für den besten Aufsatz im Schülerwettbewerb überreichte …
Horst ließ aber nicht locker und so kam am 10.07.2010 mein erster Bericht. Es ging um etwas zu dünne Models, die mal ein gutes Eis in Hamburgs bester Eisdiele essen sollten … Ich rechnete überhaupt nicht damit, dass ich dabei bleibe. Aber weil Horstson von Beginn an diese tollen Leser hatte, von denen ich mich immer sehr verstanden und getragen fühlte, wurde aus meiner Bleiwüstenschreiberei eine echte Leidenschaft (ohne Leiden). Soll heißen: so gerne dabei geblieben bin ich wegen EUCH, liebe Leser! Es macht einfach großen Spaß, beim Nachdenken über Themen und beim Schreiben von Berichten ziemlich gut zu wissen, für wen man da schreibt. Für so coole Leute mit Herz und Hirn und einem Gewissen. Und ich habe auch immer euren Humor sehr geliebt. Dass man auch mal mit mehr als grenzwertigen Vorschlägen in Querbeetmodeberichten antanzen durfte … wenn einem inmitten von so viel Stil und gutem Geschmack nach etwas geschmacklosem war.

Das müsst ihr wissen: euer Feedback und der Dialog mit euch hat mir unglaublich viel bedeutet, liebe Leser! Und ich hoffe sehr, einige von euch auf meinem eigenen Blog wieder zu lesen. Das wäre schön. Bis dahin lasst euch tausendmal Dankeschön für diese wunderschöne Zeit mit euch sagen. In meinem Archiv sind knapp 900 Berichte. Ansonsten sagen meine vier bildblog Links (Horst hat auch einen), dass ich nicht umsonst anders als andere Modeblogger bin und genauso so bleiben will. Ich verstehe mich als Modemeinungsmacher und meine Meinung gibt es nicht für Goodies, nicht für Reisen und Geld.

Weil ich ohne Horsts scharfen Blick (das war nicht mal meinen absolut fabelhaften und klugen Eltern aufgefallen) und seine Beharrlichkeit und Ermunterungen niemals mit dem Schreiben auf einem Blog begonnen hätte, bekommt Horst natürlich den Eröffnungsbericht. Horst weiß das, dafür bin ich sehr dankbar! Sage Dir, Horst und meinen absolut großartigen Ex-Schreiberkollegen für alles ganz herzlich Dankeschön! Bleibt weiter so gut oder werdet noch mal besser, as you like it.

Bis bald – eure sehr dankbare Daisy!

PS: Menschenskinder, fast hätte ich es vergessen: So ferne die Themen dort hin passen, schreibe ich im Leserbereich von Der Freitag und die ZEIT und ich lerne gerade besser schreiben 😉

You Might Also Like

  • Horst
    8. Juli 2014 at 09:41

    Ich wusste das ja schon etwas länger, dass du einen eigenen Blog starten wolltest …
    Ich wünsche dir auch auf diesem Wege alles Gute, tolle Blogrolls, viel Erfolg auf deinem Blog und sage DANKE! 🙂

  • vk
    8. Juli 2014 at 11:19

    juhu, doppel-de! gute reise! setz hier mal beizeiten nen link!

  • Siegmar
    8. Juli 2014 at 12:31

    Liebe daisydora,

    interessanterweise dachte ich mir das und hatte Horst vor kurzem noch gefragt. Deine Artikel waren und sind eine Bereicherung bei Horston und mit ein wichtiger Grund warum ich täglich bei Horston lese und auch kommentiere. Gute recherchierte und fundierte Artikel findet man immer seltener im Netz und besonders auf Blogs die sich um den „Lifestyle“ drehen. Ich kann dir nur danken und wünsche Dir ein sehr erfolgreichen Blog und würde mich freuen, hier bald einen Link zu finden. 🙂

  • Daisydora
    8. Juli 2014 at 12:54

    @Horst

    Auch von mir hier an dieser Stelle nochmals vielen Dank für’s Entdecktwerden und so weiter 🙂

    @vk

    Ich danke Dir, das spornt an und ganz sicher mache ich das. Du hast zu meinem Vergnügen hier wie andere Leser sehr, sehr beigetragen … Man denkt ja als Schreiber (ich tue das), das der Geist der leser auch auf einen selbst zurückfällt … 😉 Merci! und bis bald 🙂

    @Siegmar

    Lieber Siegmar,

    wer Stammleser ist, kann auch zwischen den Zeilen lesen … So viel Dank gibt es gar nicht in Einzelportionen, den ich Dir und Euch schulde. Ich kann jedem Schreiber oder Blogger nur raten, ausschließlich für die Leser zu schreiben und dann so tolle zu bekommen, wie meine Kollegen und ich hier auf Horstson. Du hast mir mit Deinem Interesse und den auch bei Kritik kultivierten und netten Kommentaren meine Zeit hier sehr bereichert. Es war immer sehr schön, von Dir zu lesen und hat mir pure Freude bereitet, mich zum Nachdenken und Schmunzeln gebracht. Danke, Siegmar und bis bald! 🙂

  • Siegmar
    8. Juli 2014 at 13:20

    @ daisydora

    bis bald ich würde mich sehr freuen und man kann ja 2 Lieblingslektüren im Netz haben 😉

  • Daisydora
    8. Juli 2014 at 13:26

    @Siegmar

    Ja, bis bald, ich werde mir Mühe geben 😉

  • Temperance
    8. Juli 2014 at 13:43

    Liebe Daisydora,

    viel Glück für die Zukunft!Lass dich nicht zu lange vermissen!
    Und danke für alle deine tollen Artikel,die immer genauestens recherchiert und immer wunderbar geschrieben waren.

  • Daisydora
    8. Juli 2014 at 13:54

    @Temperance

    Lieber Temperance,

    ich danke Dir sehr! Und ich werde das mit dem Blog nicht schleifen lassen, versprochen! Wie schon gesagt: Es ist so einfach zu schreiben. Was man schreibt hat man ja im Kopf und sobald man ein Gefühl dafür hat, für wen man da schreibt – fliegt die Feder nur so dahin. Das habt ihr gemacht, dass es so einfach und schön für mich war. 🙂 … und vielleicht nützt mein Schreiben lernen ja was und … naja, mal sehen … 😉

  • vk
    8. Juli 2014 at 15:15

    doppel-de, es sind vorallem auch deine ungeheuer charmante art und dein fighting spirit, die deine texte leuchten lassen. smileys aus der dose braucht es garnicht.

  • Daisydora
    8. Juli 2014 at 15:25

    @vk

    Ich bin gerührt von so viel Aufmerksamkeit. Das mit dem Charme muss man sich als Wienerin wahrlich nicht extra verdienen, der wird einem wie die von Freud verordneten Macken in die Wiege gelegt. Und etwas von dieser Energie der Überzeugung (das klingt bei mir etwas esoterisch) muss beim Schreiben schon sein … Danke!

  • monsieur_didier
    8. Juli 2014 at 18:23

    …was ich immer sehr in diesem Blog genossen habe (und noch geniesse) ist die Vielfalt der Themen, oft über den Tellerrand hinaus…
    und das ich den durchaus berechtigten Eindruck habe, ihr verbiegt Euch nicht…

    liebes Fräulein Daisydora, ich habe Dich bei Deine auslandsaufenthalt schmerzlich vermisst und auch jetzt wieder vermisse ich Deine bunten Artikel sehr…
    es gibt ein Licht am Ende des Tunnels…
    Dein eigener Blog…

    …wie sagt man so schön pathetisch, Liebe ist das einzige, was sich verdoppelt wenn man es teilt…
    das gilt auch für Horstson und Deinen zukünftigen Blog, auf den ich mich schon jetzt sehr freue…

    …vielen Dank für viele wundervolle Artikel und Ein- und Ansichten…!!!

  • Andrea P.
    8. Juli 2014 at 19:48

    Liebe Daisydora,

    als eher stille Leserin dieses Blogs möchte ich auch an dieser Stelle sagen, dass mir Deine Beiträge fehlen werden. Ich freue mich aber ebenso darauf, anderswo von Dir zu lesen. Horstson ist und bleibt ein toller Blog, da die üblichen Verdächtigen ja bleiben und auch Neuzugang Julian großartige Beiträge schreibt. Schön finde ich auch, dass monsieur_didier hier weiterhin kommentiert. Sonst würde etwas fehlen…

    Alles Liebe für Dich, liebe Daisydora und viel Glück weiterhin.

  • jürgen
    8. Juli 2014 at 20:45

    danke dir und viel erfolg daisy 🙂

  • Daisydora
    9. Juli 2014 at 11:25

    @Monsieur_Didier

    Lieber Monsieur_Didier,

    Du bringst die Essenz von Horstson gut auf den Punkt und daran wird sich ganz sicher nichts ändern. Ich danke Dir sehr für Deine netten Worte, Du weißt ja aus der gemeinsam erlebten Zeit, wie sehr ich als Schreiber den Dialog mit den Lesern mochte und auch brauchte (da muss man schon ehrlich zu sich sein) … und ganz sicher zählen Stammleser und -kommentatoren wie Du zu den besten Gründen, wie wild Blogberichte zu schreiben.

    Menschenskinder, wie oft habe ich mich darüber gefreut, wenn Du Stilsünden in meinen Querbeet-Modeberichten aufgespürt hattest 😉

    Ich sage Dir erst mal Danke, Monsieur_Didier, werde in der Zeit bis zu meinem Blog (und darüber hinaus), ganz sicher regelmäßig hier reinlesen und dabei auch Deine und Eure Kommentare mit Vergnügen verfolgen.

    Bis bald! 🙂

    @Andrea P.

    Liebe Andrea P.,

    wie aufmerksam von Dir und schön, dass Du das über Horstson schreibst, was ich auch denke. Julian schreibt ganz toll und ohne Monsieur_Didier, geht hier gar nichts!!

    Tausend Dank für’s Lesen und den Abschied kommentiereren und bis bald! 🙂

    @jürgen

    Du hattest ja von Beginn an mitgelesen, wenn ich mich da richtig erinnere … für die Treue und die guten Wünsche ganz herzlichen Dank und hier auf Horstson weiterhin viel Vergnügen! 🙂

  • Eveline
    11. Juli 2014 at 21:48

    „Modemeinungsmacher“ so sehe ich dich auch 🙂 Vielen dank für die vielen bemerkenswerten Artikel, ich freue mich auf dein eigenes Projekt.
    Wie Siegmar sagte, man kann ja 2 Lieblingslektüren haben 🙂

  • Daisydora
    12. Juli 2014 at 12:16

    @Eveline

    Vielen Dank für das wohlwollende und wirklich nette Feedback, liebe Eveline … und ich verspreche, mir Mühe zu geben, auf meinem Modemeinungsmacher-Blog und mit viel Freude und ungenutzten Ideen an das „Projekt“ heranzugehen.

    Danke und liebe Grüße

    Daisy 🙂