Duftkerzen

Duftes Licht x Kerzen für Weihnachten und Winter

Kerzen sind das A und O zur Weihnachts- und Winterzeit und zwar nicht nur in verschiedenen Farben und Formen, sondern auch mit unterschiedlichen Gerüchen. Wir haben uns für euch an alt bewährtes und Neues getraut und zusammengestellt was die Weihnachts- und Winterstimmung besonders anfeuert.

MW Candles „Nott Natale“ & „Nott Lignum“

Wer hats gemacht?

Noch relativ neu auf dem Markt sind MW Candles. Besonders auffallen tut einem sofort das runde Betongefäß, in dem sich hier das Wachs befindet. Die Kerzen des Berliner Unternehmens werden aus 100%igem Öko-Sojawachs tatsächlich auch in Berlin hergestellt. Zudem werde nur ätherische Öle für die Kerzen verwendet. Das ist nicht nur wahnsinnig nachhaltig, sondern bewirkt zudem, dass die Kerzen gleichmäßiger abbrennen. Und das ist bei einigen Herstellern manchmal nicht gegeben ist. Zudem bieten MW Candles einen Nachfüllservice an. Sobald das Wachs runtergebrannt ist, einfach Gefäß einschicken und mit neuem Wunschwachs befüllen lassen!

Was ist drin?

Während „Nott Natale“ („Nott“ = Göttin der Nacht, „Natale“ = It. Weihnachten) ist eine Special Edition zu Weihnachten und macht seinem Namen alle Ehre. Mit würzigen und warmen Noten von Kardamon, Zimt, Nelke, Ingwer, Honig, Vanille und Atlas Zedernholz, riecht die Kerze sehr winterlich mit einem Hauch Weihnachten. „Nott Lignum“ („Lignum“- lat. Holz) ist ein relativ schwerer (eben holziger) Duft mit Noten von Guajakholz, Sandel – und Zedernholz sowie Tonkabone. Er ist deutlich schwerer als „Nott Natale“ und etwas für Liebhaber eher schwererer, winterlicher Düfte.

Und wie ist es so?

Die Kerze wirkt dank ihrer Betonschale nicht nur geeignet für den Winter innerhalb der vier Wände, sondern würde auch ohne weiteres einen guten Eindruck im Sommer auf der Terrasse machen. Die runde Verpackung kommt eher schlicht daher und ist mit dem Logo der Marke versehen. Die Betonkerzen haben zudem alle eine Korkabdeckung die als Untersetzer genutzt werden können. Mit 400gr Inhalt bietet die große Kerze eine sehr lange Brenndauer. Das preisgünstigere Nachfüllen ist eine gute Alternative zum Neukauf. Der breite Docht ist vor allem optisch eine Abwechslung zu klassischen Kerzen und passt zu der großen runden Form. Kleiner Wehrmutstropfen: Je öfter man sie angezündet hat, umso öfter hat die Kerze hier und da mal „Startprobleme“, was sich aber mit 1-2 Strichhölzern mehr beheben lässt. Material und Gestaltung der Kerze richten sich dabei eindeutig auch an Fans des skandinavischen Designs.

„Nott Natale“& „Nott Lignum“ Betonkerzen (150 g oder 400 g): Zwischen 26 und 46 Euro
Nachfüllung: ca. 40 Euro

Cire Trudon – „Odeurs d’hivers“

Wenn es um Duftkerzen geht, darf das französische Traditionshaus natürlich nicht fehlen! Und während MW Candles gerade erst anfängt, wurde das Haus Cire Trudon bereits 1643 gegründet und ist vor allem für perfektionistische Kerzenherstellung ohne die Verwendung von Paraffinen und sonstigen petrochemischen Stoffen bekannt. Und auch in diesem Jahr gibt es mit einer Selektion ihrer Weihnachtsdüfte allen Grund sich diese traditionsträchtigen Kerzen ins Zimmer zu stellen.

Was ist drin?

Alle drei Düfte enthalten in Kopf- Herz- und Basisnote Inhaltsstoffe die weihnachtlich bzw. winterlich daherkommen. „Ciel“ besteht aus einer Kombination aus Duftnoten von Birkenholz, glasierten Maronen, Patchouli, Kaschmirholz, Moos und Moschus (ja alles in einer Kerze) und riecht angenehm nach Kamin und Winterabend. „Lumière“ klingt zwar nach Kerzenständer aus „Die Schöne und das Biest“, duftet aber vielmehr nach Zedernholz, Patchouli und Bernstein. „Etoile“ wiederum widmet sich den Noten von Aldehyden (was auch immer das bedeutet), Rose, Patchouli, Tonkabohne, Zedern- und Sandelholz.

Und wie ist es so?

Vom Design her könnten beide Hersteller kaum anders sein. Während MW wie gesagt eher in schlichtem skandinavischem Design daherkommt, ist Cire wie gewohnt eher opulent. Die drei Düfte kommen in einem roten Karton mit chinesischen Schriftzeichen und Verzierungen in Gold. Die Kerzen selbst sind dreifarbig matt gehalten und wirken sehr edel. Natürlich haben auch die kleinen Kerzen das goldene Siegel auf der Vorderseite. Egal wo man es also hinstellt: Auffallen tun die Kerzen immer und als Geschenk ist das Set unschlagbar, hat aber natürlich auch seinen Preis.

„Odeurs d’hiver“ – 3 x 100 g: 135 €