Allgemein

Das Tier in der Arena x Disclosure – „Caracal“

2636447_20150714123640_547427075

Bild: PR

„Der Karakal (Caracal caracal) ist eine afroasiatische, mittelgroße Katze und der einzige Vertreter der Gattung Caracal. Der Name bezieht sich auf die Schwarzfärbung der Ohren (türkisch karakulak bedeutet „Schwarzohr“). Wegen seiner Ähnlichkeit mit den Luchsen wird er manchmal auch als Wüstenluchs bezeichnet. (…)“ (Wikipedia.de)

Als Disclosure vergangenen Dienstag Abend im Rahmen ihrer Albumvorstellung ein DJ Set im Berliner Arena Club spielten, schlichen sie ähnlich unauffällig wie dieses Tier auf die Bühne und wären vielen in der Menge gar nicht wirklich aufgefallen, wäre da nicht ihre Security gewesen.

Der DJ Kollege, der gerade noch aufgelegt hatte und das übrigens ziemlich gut, räumte das Feld, eine Stimme sagte „When a fire starts to burn“ und dann ging es los. Alles grölte und klatschte, der Bass wurde noch ein klein wenig höher gedreht und mehr brauchten die Jungs von Disclosure nicht.

Ganz so einfach ist das, und da schlagen wir am besten gleich mal den Bogen, mit der Stimmung auf „Caracal“, dem neuen Werk von Howard und Guy Lawrence alias Disclosure, nicht. Was bei dem gefeierten Debut „Settle“ (2013) noch neu und innovativ klang, wirkt auf Caracal durchgeplant und gewohnt. Logisch. Warum sollte man etwas ändern, das offensichtlich gut funktioniert? Mit Lorde, Miguel, Sam Smith oder auch Gregory Porter haben sich die beiden Jungs große Namen herangeholt, aber große Namen lassen auch Großes erwarten.

Wo Lorde aber tatsächlich (leider) langweilt, retten Gregory Porter („Holding On“) oder der gute alte Smith („Omen“) dann glücklicherweise noch die Stimmung, bevor das Album irgendwann anfängt sich in lauter WumsWums und hier und da ein paar Vocals zu verlieren. Aber halt, dann gibt es da noch „Masterpiece“ (feat. Jordan Rakei), das endlich zwischen all dem willkürlichen Zeug anders und irgendwie sexy klingt. Und als man dann bei Lied 15 angekommen ist, weiß man immer noch nicht, was man von Caracal halten soll: Ist das jetzt eher Wüstenfuchs oder mehr Hauskatze?

 

Disclosure auf Tour:

08.02.2016 Hamburg, Sporthalle

11.02.2016 Köln, Palladium

12.02.2016 Berlin, Columbiahalle

 

„Holding On“

 

 

You Might Also Like