Milan Fashion Week

Best-Of-Milan – Bottega Veneta Autumn-Winter 2014

Header_links_BV_AW_2014Header_rechts_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Dip Dying an leger-eleganten Pullis, Jacken- und Mantelärmeln und Business Suits, Schlumpfpudelmützen, ein schönes Armygrün, A Hint Of Chartreuse und perfekte karierte Mäntel und noch weit mehr gelungenes zeigte Tomas Maier in seiner nächsten Winterkollektion. Nicht zum ersten Mal gezeigt, aber immer wieder überraschend neu, was die Stoffentwicklungsabteilung rund um den Artistic Director sich jede Saison einfallen lässt. Man schöpft aus dem vollen, das ist einer der Vorteile der Zugehörigkeit zu LVMH.

Und man ist ganz offensichtlich mit Spaß dabei, den sich weiter verjüngenden Bottega-Mann fantasievoll aus zu staffieren. Und die Männer unter euch, die mit dieser lebenslustigen Mode gemeint sind, können sich freuen … auf Hosen aus wollenen Jerseys mit Strickbundabschlüssen, in Grau und Grüngrau gemustert und überlang, was den coolen Look noch verstärkt. Das Muster – so eine Art stark vergrößertes Testbilddessin, erst auf den zweiten Blick sieht man die darin enthaltenen Farben, aber ohne das abstrakte Dessin wären die Pullis, Hosen und Jacken aus dem Stoff eben weniger attraktiv.
01_BV_AW_201402_BV_AW_2014
Bilder: style.com
03_BV_AW_201404_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Schön auch, die Mäntel im Header, ganz einfach Meisterstücke … Maier versteht es wie nur wenige, Klassiker neu zu interpretieren. Hier bei den Mänteln sorgen die dezenten farbigen Effekte und eben andere Farben, als man sie für solche Karomäntel schon kennt, für den kleinen modischen extra Hingucker.
05_BV_AW_201406_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Für mich sind es immer nur minimale Verschiebungen, aus der Klassik hin zur High Fashion Avantgarde. Der Bottega-Mann liebt es modisch subtil. Wieder nur unaufgeregte Eleganz und das Fehlen jedweder hippen Trafalgars. Von den charmanten Schlumpfpudelmützen (die finde ich cool und ich meide ja bekanntlich Beanies und so, wie der Teufel das Weihwasser!). Casual, aber nicht schlampig. Und nicht nur jung sondern auch verjüngend, man kann Bottega auch jenseits der fünfzig Jahre gut tragen.
07_BV_AW_201408_BV_AW_2014
Bilder: style.com
09_BV_AW_201410_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Man muss nur Sinn und Geschmack dafür haben. Diese Kollektion ist nichts für Männer, die als für die Saison heraus geputzte Pfauen Räder schlagen wollen – absolut ungeeignet als der eitlen Blogger Looks Du Jour (aber es wäre trotzdem schön, wenn die mal so was schönes tragen würden) … es ist ein sehr italienisches und urbanes Mode- und Eleganzverständnis, das der Designer den Kollektionen zugrunde legt. Und man sieht sofort Männer vor seinem geistigen Auge, die gut darin aussehen.
11_BV_AW_201412_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Die Silhouetten sind schmal, ohne eng an zu liegen, gekonnt casual eben. Die Mäntel und Jacken darüber – eher weit, mal gegürtet, mal geknöpft und die Körper betonenden Blousons, eines der Hauptthemen der Kollektion, immer mit sehr hohem Strickbund. Eben kein Biker- sondern Großstadtchic. Es gibt Hosen aus Cord, Blousonjacken und Cabanjacken aus Leder, am Jackensaum mit dem DIP DYE-Effekt. Und – ich habe die Kollektion mehrmals gesichtet, da stimmt wirklich jede Proportion bis auf die dritte Stelle hinter dem Komma. Auch darin ist Maier ein Meister. Selbst bei einem weiten, doppelreihig geknöpften Jackett, wirkt der Look nicht spießig-formell sondern fließend und jung … Ein mit Rippenjersey gedoppelte Kragen, noch eines der reichlich vorhandenen schönen Details …
13_BV_AW_201414_BV_AW_2014
Bilder: style.com
15_BV_AW_201416_BV_AW_2014
Bilder: style.com

Man könnte ewig so weitermachen, Maier gibt sich jede Saison anders Mühe, zu überraschen und hat, wie man sieht, wieder gut lachen. Das ist eine sehr solide und dennoch erfrischend junge „Verkaufskollektion“. Für Männer mit Faible für modische Sinnlichkeit und Klamotten, die auf den ersten und zweiten Blick überzeugen.
Nicht zuletzt auch durch Taschen und andere Luxusaccessoires. Da habe ich auch Leder von hundertjährigen Alligatoren entdeckt (ich kann nichts dafür!) und viele Neuinterpretationen des Bottega Klassikers Intrecciato …. Nun sind auch die Zusatzumsätze mit Männer-Totes zu Preisen in Investmenttaschen-Größenordnung, die man sich von euch allen holt, bei LVMH schon fest eingeplant. Die Birkin-Bag des Mannes, ist von Bottega Veneta, oder?
17_BV_AW_2014_Artistic_Director_Tomas_Mayer
Bild: style.com

Was sagt ihr dazu, liebe LeserInnen? Und wie wäre es mit diesem umwerfend männlichen Waldmännlein-Armygrün?

You Might Also Like

  • peter
    16. Januar 2014 at 15:50

    Das Grün!!!Ein Gedicht und einfach umwerfend…..Bin total verliebt in diese
    Grünnuancen!!!

  • Siegmar
    16. Januar 2014 at 17:02

    Ich kann Peter nur recht geben, das Grün ist klasse und wie immer eine völlig unaufgeregte, tolle und tragbare Kollektion.

  • monsieur_didier
    16. Januar 2014 at 20:11

    …Grün in allen Nuancen gehört zu meinen Lieblingsfarben…
    und die Mäntel sind umwerfend…
    gefallen mir alle, wobei die beiden ersten Mäntel eindeutig meine Favoriten sind (allerdings ohne Bindegürtel 😉 )

  • Daisydora
    17. Januar 2014 at 11:31

    @peter

    Schön so, einen Hauch mehr Grün, kann fast jeder vertragen … eine schöne Arbeit des Signore Maier 🙂

    @Siegmar

    Ich sehe schon, wir kommen alle auf den Geschmack, bei dieser Farbe … und ja, Maier mag kein Gedöns, zeigt aber immer eine tolle Leistung! 🙂

    @Monsieur_Didier

    Ganz ehrlich, die Mäntel hatte ich eigens zum Header gemacht, weil ich wusste, dass Du Dir so einen Karierten erst unlängst zugelegt hattest …. und freut mich, dass ich dank BV eine weitere Deiner Farben treffen konnte 😉