Allgemein

Wunschloses Online-Glück bei UNGER … und es gibt Mode für 1.000 Euro zu gewinnen!

unger blog
Screenshot UNGER Blogazine

Während ich ganz gemütlich beim Frühstück über die modernen Zeiten der Kunden- und Markenkommunikation in Mode nachgedacht habe, ging das UNGER Blogazine (No. 1 mittwochs) online. Wir gratulieren!
Wer das auf Eleganz und Avantgarde vieler klingender Markennamen spezialisierte Traditions-Modehaus auf Hamburgs Neuem Wall bisher eher als High-Fashion Tempel auf dem Schirm hatte, wird sich vielleicht auch verwundert die Augen reiben. Muss man seinen Kunden heute als eines der besten Modehäuser der Republik schon ein Onlinemagazin bieten?
Man tut jedenfalls gut daran! Und kann endlich all das, was man als Begleiterscheinung des beruflichen Wirkens im internationalen Modebusiness an Wissen und Exzellenz generiert, einem erweiterten Kreis aus Kunden und Interessenten ganz einfach zugänglich machen. Wer wäre berufener dazu, in einem Blogazine über High-Fashion und Lifestyle zu berichten, als genau die Leute, die all die schönen Sachen der Designermarken aus dem gehobenen Labelalphabet (seit Jahrzehnten) in den Modemetropolen sichten, ordern und unter die Leute bringen?
02_Unger03_Unger
Screenshots UNGER Blogazine

Dazu aus dem Leben eines Geschäftsführers und Modeeinkäufers – das Statement von Florian Braun: „Wir beschäftigen uns 365 Tage im Jahr mit High-Fashion, sind fast 200 Tage im Jahr in der Welt unterwegs, um die richtigen Kollektionen zu finden. Und das Ganze machen wir mit großer Leidenschaft und haben auch noch Spaß dabei. Schon deshalb dachte ich, wären wir prädestiniert, einen Blog in Magazinform zu launchen, der sich ausschließlich mit High-End-Fashion befasst. Unsere Redaktion trägt von nun an 24/7 alle Top-News zusammen … und da wir redaktionell unabhängig beziehungsweise vielfältig sein wollen, werden wir immer wieder Blogger und Redakteure einladen, ihre Beiträge bei uns zu posten. Ende des Monats melden wir uns aus Mailand und Paris – ich freue mich drauf“

Und wie ihr seht, liebe LeserInnen, dürfen die – unter uns gesagt – „total verrufenen Luxusbienen“ unter den Modeblogschreibern, das sind ausgerechnet wir, als erste Blogger bei UNGER von Mode berichten. Dafür Dankeschön! Und ich lasse es mir naturgemäß nicht nehmen, ein paar sehr „Schöne Sachen“ in Grün und Weiß, aus all den schönen Sachen im UNGER-Onlineshop für euch raus zu suchen. Das sind wir euch schuldig und überdies naht der Frühling! Und: Einer oder eine Glückliche, gewinnt 1.000 Euro für Mode im Onlineshop oder gerne auch auf dem Neuen Wall ausgesucht.

Aber erst mal bloggen über das Blog(a)zine … da gibt es täglich Berichte zu den Designermarken, die UNGER führt. Aber auch vieles darüber hinaus … So kann man das Einkaufsteam auf den Reisen zu den Prêt-à-porter Schauen und in die Showrooms rund um den Erdball „begleiten“, wer würde das nicht gerne mal life und in Farbe erleben (dabei fällt mir auf, so was könnte doch mal verlost werden … eine Fashion Show mit den Einkäufern sehen …) … macht aber auch online und aus dem Kopf „nacherzählt“ Spaß. Um so mehr, wenn man total modeverrückt wie die Leser von High-Fashion (und Couture, so viel Zeit muss sein!) Blogs ist. Und wir sind ja auf Horstson, und das direkt bei UNGER!

Hier ein kleines Summary zu den Themen-Kategorien: Trend Talk. Behind The Scenes. Fashion. Art. Culture. Es gibt eine Redaktion im Hause UNGER, die sich mit wechselnden Gastautoren verstärkt, darunter schon erwähnte, wechselnde Blogger, die die modeverwöhnte Klientel, alle Kunden, Blogazine-Leser und an Mode interessierte mit spannenden Neuheiten aus dem „Glizzbizz“ der Mode unterhalten und auf der Höhe der Zeit informieren. Etwas Beratung in Sachen Stil, das hatten wir hierorts als Thema schon öfter, kann nicht schaden, nützt eher sehr. „Die Geschichten rund um unsere Artikel…“, so die Redaktion, „sind mindestens so aufregend, wie das Produkt selbst.“

Wie das geht, kann euch nicht mal Horst erklären – aber man hat es technisch so angelegt, dass alle Neuigkeiten der Designer, die diese in ihren Social Media Kanälen veröffentlichen, in das System (das sagt man sicher anders, aber ihr kennt mich ja schon!) einlaufen, auf dem das Blogazine aufgesetzt ist. Auch Veröffentlichungen aus Magazinen, Blogs und von ausgewählten Websiten, landen automatisch dort … können mittels weniger Klicks gefiltert, selektiert, kuratiert und gleich danach online gestellt werden. Mit dieser technischen Innovation lässt sich das Online-Magazin rasant pflegen, kann dabei aber inhaltlich top aktuell gehalten werden. Irgendwie super, finde ich, Horst!

Genug der Technik, es geht ja um Mode!

Hier kommen meine wie immer unverbindlichen Vorschläge, was man im nahenden Frühjahr so tragen könnte. In Grün und Weiß. Bitte sehr!
01_Lanvin_Asymmetrisches_Top_Gr++n_Unger_79802_Mother_Of_Pearl_Rock_Volta_mit_angesetztem_Volant_Multi_Unger_39903_Etro_7_8_Hose_mit_Paisleymuster_Gr++n_Multi_Unger_379
Links: Top von Lanvin; Mitte: Rock von Mother Of Pearl; rechts: Hose von Etro

04_Etro_Oversize_Bluse_Wei+ƒ_Unger_28905_Tory_Burch_Baumwolljacke_Shrunken_Wei+ƒ_Unger_29906_Donna_Karan_Stretchhose_m,it_Paspeldetails_Wei+ƒ_Unger_675
Links: Bluse von Etro; Mitte: Jacke von Tory Burch; rechts: Hose von Donna Karan

Der Reihe nach: „Asymmetrisches Top Grün“, aus Seide, aus der „Feder“ von Alber Elbaz, Lanvin (798 €). Gleich daneben, Volta, der Rock mit angesetztem Volant in Grün-Multi von Mother Of Pearl (399 €), eine frühlingshaft chice 7/8 Hose mit Paisley von Etro (könnte man auf Horstson auch weglassen, das weiss schließlich jeder hier), für 379 €, dazu eine luftige Oversized-Bluse in strahlendem Weiß (289 €), die stammt auch von den Mailändern … ein Prachtstück – diese „Safarilook-mal-ganz-anders-Shrunken-Jacke“ in Weiß von Tory Burch (299 €); das weiße Jackett mit allen Merkmalen einer waschechten Safarijacke sieht auch zu hellem Teint richtig gut aus. Absolut toll geschnitten, die sitzt wie es sein soll: die Hose mit Paspeldetails aus dem Hause Donna Karan (675 €), daran hat man auch nach dem Sommer 2014 noch lange Freude.
07_Christian_Louboutin_Simple_Pump_85_Python_Olympe_Unger_89508_Alaia_Shopper_Emerald_mit_Nieten_Details_Dunkelgr++n_Unger_2280
Links: Pumps von Christian Louboutin; rechts: Shopper von Alaïa
09_Reed_Krakoff_Handtasche_Boxer_I_gr++n_Multi_Unger_119810_Valentino_Ausgestelltes_Kleid_in_Grün_Unger_1498
Links: Tasche von Reed Krakoff; rechts: Kleid von Valentino

An den Füßen könnte man es mit dem „Simple Pump 85“ von Monsieur Christian Louboutin versuchen. Sehr chic, aber Schlange (895 €) und als Tasche, da gibt es absolut keinen Zweifel, könnte man diesen fabelhaften Shopper in Grün mit den Nieten in Wellenform von Alaïa
(2.280 €) endlich ins Auge fassen. Den hatte ich schon „für mich“ in einer anderen Farbe kurz vorgestellt.

Und für die unter euch, die es lieber in hellem Frühlingsgrün mögen kommt hier noch eine der tollen Taschen von Reed Krakoff (1.198 €) … und gerade erst frisch rein gekommen: das ausgestellte Kleid in Grün, von Valentino (1.498 €). Frühling, nun kannst Du kommen! … sage ich und toi, toi, toi für das 1000€ Gutschein-Gewinnen!

Ach so, das Teilnehmen ist einfach: Bitte unten kommentieren, welches Teil aus dem Onlinestore von UNGER gerade euer Must have ist. Einfach hier ein wenig stöbern und uns unten im Kommentarfeld des Blogs euer Lieblingsteil mitteilen – schon nehmt Ihr an der Verlosung teil.
Teilnahmeschluß* ist in exakt einer Woche, also am Sonntag, 02.02.2014, um 19:00 Uhr und es entscheidet natürlich das Los. Und wenn ihr schon mal dabei seid, lasst „uns alle“ bitte auch eure Meinung zum UNGER-Blogazine wissen, liebe LeserInnen!

*der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen
Das Gewinnspiel findet mit Unterstützung durch UNGER statt – vielen Dank!

EDIT 03.02. 20Uhr – Random.org hat gesprochen und unter den gültigen Kommentaren (einige haben die Dealine nicht beachtet) die Nummer 140 gezogen.
Wir haben mit der hoffentlich glücklichen Gewinnerin Kontakt per Mail aufgenommen.
Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme!!!!

Euer Team von Horstson!
Bildschirmfoto 2014-02-03 um 19.56.06