Bartpflege News

The Nomad Barber eröffnet Shop in Berlin

(Bild: © The Nomad Barber)

Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass der Bart wieder out ist. So ein Quatsch. Das wäre in etwa so, als ob man sagt, Kopfhaare seien jetzt unmodern. Im Grunde genommen geht es eh nur darum, ob der Bart gepflegt und gehegt ist. Wer, wie ich, kein ruhiges Händchen für den eigenen Bart hat, dem empfehle ich den regelmäßigen Besuch eines Barbiers – mindestens alle zwei Wochen sollte man sich den Besuch im Barber Shop gönnen, gerne aber auch wöchentlich.
Nach seinem ersten eigenen Store in London und Barber-Touren durch die ganze Welt – von Griechenland über Kambodscha bis hin zu Australien – kommt der legendäre The Nomad Barber nun auch nach Berlin. Im Herzen von Kreuzberg wird der rund 120qm große Store am 30. April eröffnet.
Dubai
Bild: © The Nomad Barber

Der Mann hinter The Nomad Barber ist Miguel Gutierrez aus England. Auf seinen Reisen durch die ganze Welt, bei der auch die Bilder aus diesem Beitrag entstanden sind, lernt er die verschiedensten Rasurkulturen kennen und tauscht sich über Wissen und Handwerk aus. Mittlerweile gilt Gutierrez als ein Meister seines Fachs – inklusive großer Fangemeinde (seine Facebookseite hat fast 50.000 Fans) und ausgebuchtem Terminkalender – zumindest in London, allerdings bin ich mir sicher, dass das auch bald in Berlin so sein wird …
Giants Causeway 4
Bild: © The Nomad Barber

Adresse:
The Nomad Barber
Schönleinstr. 4
10967 Berlin

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    16. April 2016 at 00:19

    …klar ist der Bart wieder out…
    zumindest bei jenen, die ihr Fähnchen aber auch wirklich in jeden modischen Wind hängen 😉

  • Die Woche auf Horstson – KW 15 / 2016 | Horstson
    17. April 2016 at 07:37

    […] und London-Besucher empfiehlt Horst: 1. The Nomad Barber! Ab Ende April in […]