Allgemein

Nightmare On Christmas Eve? – angeblich wollen wir alle Weihnachten am liebsten mit Günter Jauch und Vroni Ferres verbringen

Von allen Expertisen, die mich im wunderbaren Deutschland am allermeisten aufregen, sind diese unsäglichen Promimeter die schlimmsten. Für die zwei bis drei unter euch, die ihr Geld nicht im Dunstkreis der Berater der Werbung sondern in anständigen Berufen verdienen, Studien zur Beliebtheit von A-, B-, C- und D-Promis werden von Wirtschaftsunternehmen wie der nunmehr auffällig gewordenen cpi Celebrity Performance GmbH nur zu dem Zweck angefertigt, um das eigene Geschäft direkt oder mittelbar anzukurbeln, in dem knallharte Nachweise geführt werden, welcher Promi unbedingt in noch sieben TV-Spots mehr zu sehen sein soll, obwohl ihr und wir schon von den bereits laufenden Verträgen des Promis total genervt sind. Und das ist schon schlimm genug, da viele Werbetreibende in Deutschland wie verrückt schalten, um Wirkungsverluste durch genau diese Promis wieder auszugleichen.

Dass sich die cpi Celebrity Performance GmbH nun aber zum Zwecke der Eigenwerbung an Weihnachten, das ja unser aller Fest der Liebe ist, vergreift, geht mir etwas zu weit. Und zwar fachlich und gefühlstechnisch: Was soll der vom Ärger über Politik und das Fernsehprogramm gebeutelte Bundesbürger noch alles hinnehmen? Wenn es nach den Meinungsforschern besagtem Dienstleister der Promis geht: Mit Günther Jauch Weihnachten unter dem Lichterbaum verbringen, weil wir uns den beinahe Bundespräsident, ihr erinnert euch sicher auch noch an diese Sau, die vor der jüngsten Bundespräsidentenwahl durchs Dorf getrieben wurde, als Gast am meisten wünschen.

Du gute Güte, liebe cpi Celebrity Performance Leute, wen habt ihr denn da sonst noch ins Rennen geschickt und wie habt ihr gefragt?

Das weiß doch heute jedes Kind, dass Ergebnisse solcher völlig überflüssiger Befragungen durch die Fragen und die verknappte Auswahl der Akteure gesteuert werden. Für wie dumm haltet ihr uns eigentlich? Schon klar, ihr habt das in einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage mit den Namen der zehn bekanntesten Celebrities herausgefunden. Aber niemand stellt so seine Gästelisten für Weihnachten zusammen. An Weihnachten wollen wir die Menschen um uns haben, die wir mögen.

Nach Günter Jauch geht es mit Til Schweiger und Iris Berben weiter, letztere würde ich zumindest hereinbitten. Obwohl, selbst die 28,0 Prozent der Befragten die Jauch zu Würstchen mit Kartoffelsalat zu Tisch bitten würden, reichen nicht aus, wenn man die Statistikergebnisse korrekt deutet: Dann heißt es nämlich, richtig 72 Prozent wollen Weihnachten nicht mit Jauch verbringen. Und mit den Zweit- und Drittplatzierten der Weihnachtsumfrage, Til Schweiger, wollen sogar stolze 86, 2 Prozent nicht Gänsebraten und Geschenke teilen; knapp dahinter mit 87,1 Prozent Absagen Iris Berben als Gast an der Weihnachtstafel. Auf den weiteren Plätzen folgen Showmaster Thomas Gottschalk, Sängerin Lena Meyer-Landrut, Moderator Stefan Raab, Heidi Klum, Verona Pooth, Veronica Ferres sowie Dieter Bohlen, mit dem nachvollziehbare 97,8 Prozent nicht Weihnachten verbringen wollten.

Dürfen wir bitte erfahren, was das soll? Worin liegen der Nutzen, ein Neuigkeitswert oder irgendeine verwertbare Erkenntnis, wenn wir durch euch erfahren, was wir ohnehin auch ohne euch wissen, dass all unsere Gäste an Weihnachten auf volle 100 hundert Prozent Gastfreundschaft und die volle Willkommenspunktezahl kommen … wir also de facto mit keinem eurer Promis wirklich gerne unter dem Tannenbaum zusammentreffen wollen. Denn, selbst die etwas sonderliche Tante aus Buxtehude bringt es auf mehr Zustimmung, als Günter Jauch.

Und das schockierende Ergebnis trifft sich bestimmt gut mit den Plänen der Promis, Vroni feiert mit Maschi, dem viele von uns ohnehin nicht im Dunkeln begegnen wollen und auch über die meisten der anderen Angebote von der Resterampe möchte ich mich lieber nobel in Schweigen hüllen.

Horst ließe nur Walter Van Beirendonck und Nena zur Tür rein, bei mir wären es wieder die üblichen Verdächtigen aus dem Hochkulturbetrieb und bei euch und jedem meiner Schreiberkollegen würden wir andere Namen auf so einer Liste finden und nur ab zu mal einen von der heißen Liste der cpi Celebrity Performance, oder?

  • Jana Goldberg
    16. Dezember 2011 at 14:40

    Mit Brangelina wegen der Aussicht auf einen heissen Dreier und kalorienfreies Essen.
    Mit Daisodora und Peterkempe wegen der Aussicht auf anregende Gespräche.
    Mit Stefan Raab aus der obigen Liste, wegen der Aussicht als Gagschreiberin entdeckt zu werden.

    Merry Christmas an Alle!

  • siegmar
    16. Dezember 2011 at 16:48

    @ jana

    Deine Liste würde ich als die Top 3 ansehen.
    zusätzlich würde ich mich gerne von Harald Glööckner in seine neuen Wohnung “ Unter den Linden „einladen lassen,
    1. wegen der grandiosen Aussicht
    2. um endlich zu wissen wie er all die tollen Teile entwürft, obwohl sein Styling so viel Zeit inAnspruch nimmt.Bitte nicht „merry christmas sondern “ Frohe Weihnacht “ hört sich viel schöner an.

    @ dasiydora

    ein B-Z Promi würde bei mir nicht über die Türschwelle kommen. Was ich mir vorstellen kann ist das Alfred Biolek mit seinem Freund kommt, der würde sicherlich toll kochen.

  • Horst
    16. Dezember 2011 at 17:40

    Herr Glööckler soll ja wahnsinnig nett und unterhaltsam sein – daher kann ich ihm mir auch gut als Gast zum Weihnachtsessen vorstellen.
    Bei den Damen und Herren aus der cpi Celebrity Performance-Liste mache ich die Tür nicht auf.

  • Jana Goldberg
    16. Dezember 2011 at 17:42

    @Siegmar: harald glööckner? Kann ich auch kommen? Und wie gewünscht ,Frohe Weihnachten“

  • Daisydora
    16. Dezember 2011 at 18:27

    @Jana Goldberg

    Wie charmant von dir … du findest bei mir auch jederzeit an der Tafel einen Platz …

    An Stelle der wunderschönen Hollywood-Abgesandten Brad und Angelina hätte ich unterhaltsamere Ideen und Wünsche …

    Stefan Raab ist sicher sehr unterhaltsam, der ist ein Kindskopf und kann sich auch über vieles unterhalten …

    @iegmarberlin

    Ich kann verstehen, dass du diese Glööckler Wohnung mal sehen und aus erster Hand Infos über das Chamäleon der Mode willst, aber der Mann leidet ja unter Logorrhoe und ist bestimmt so anstrengend, dass du noch vor dem Essen bewusstlos einschläfst …

    Biolek finde ich auch sehr nett, aber ich finde den bayerischen Koch Schubeck fast noch lustiger … aber für Konverrsation über alle Themen ist Biolek sicher toller…

    @Horst

    Der Herr Glööckler ist glaube ich sehr anstrengend und nicht wirklich witzig …

    An meinem Tisch würden auf jeden Fall auch Vorzeigedeutsche, die für irgendwas stehen, sitzen: Helmut Schmidt, Joachim Gauck, Horst und Eva Köhler, Claus Peymann, Ann Sophie Mutter, Markus Lüpertz, Harald Schmidt, Gerhard Polt, Gregor Gysi, Hans-Dietrich Genscher, Karl Lagerfeld …. und so weiter und so weiter …

  • siegmarberlin
    19. Dezember 2011 at 12:59

    @ daisy dora

    alle auser Gysi

  • Daisydora
    19. Dezember 2011 at 13:11

    @siegmarberlin

    Na gut, OK, aber der ist sehr unterhaltsam und ist auch kein böserer Mensch als Merkel, aber die steht ja auch nicht auf der Liste und ich gebs zu, bin eben auch in Teilen eine linke Socke. 🙂