Browsing Tag

Damenmode

Damenmode

Chanel Frühjahr/Sommer 2018 – Die Transparenz der Natur

(Chanel Frühjahr/Sommer 2018; Bild: Olivier Saillant)

Wenn Karl Lagerfeld für Chanel seine großen Prêt-à-porter-Schauen im Grand Palais zeigt, schauen zuerst mal alle auf den Dekor der Schau. Die riesigen Schauen, die im März und Anfang Oktober stattfinden, setzen den Maßstab – ganz im Gegensatz zu den Couture-, Cruise- oder den Métiers-d’Art-Präsentationen, die in etwas kleinerem Rahmen und an wechselnden Standorten stattfinden. Diesmal, vielleicht ließ sich Lagerfeld während eines Ausfluges von seiner Ferienresidenz in Ramatuelle im Sommer inspirieren, ging es in die felsigen Schluchten und das glasklare Wasser der Verdonschlucht in der südfranzösischen Provence. Continue Reading

Lookbook

Lookbook: Erdem für H&M

(Erdem für H&M; Foto: Michal Pudelka)

Ihr werdet es mitbekommen haben: Erdem Moralioglu hat für „H&M“ eine Damen- sowie eine Herrenkollektion entworfen.
Während andere Designerkooperationen des Modediscounters immer ein wenig nach Abklatsch der regulären Kollektion des Gastdesigners aussahen, kann man der „Erdem x H&M“-Kollektion zumindest zugutehalten, dass die Herrenkollektion des kanadischen Modedesigners eine Premiere ist: Bisher kamen nur Frauen in den Genuss der Entwürfe des 40-Jährigen. Continue Reading

Geschmacksache

Geschmacksache: Balenciaga kooperiert mit Crocs

Bild: Crocs Instagram

Die Idee ist nicht neu: Der Schuh, den man seinem schlimmsten Feind zu Weihnachten wünscht, wird von einem Designerlabel gepimpt. Christopher Kane sorgte vor einem Jahr in Kooperation mit der US-amerikanischen Marke Crocs dafür, dass die Gummisandale tatsächlich von einigen Modeopfern außerhalb der eigenen vier Wände getragen wurde.
Vor einigen Tagen präsentierte nun Balenciaga eine Neuinterpretation der Crocs-Sandale. Continue Reading

Damenmode Männermode

Here we are: September 2017 Collection von Burberry

(September 2017 Collection von Burberry; Bild: Burberry)

Nachdem in New York die Fashion-Week-Saison für die Frühling/Sommer-Kollektionen 2018 gestartet ist, zog die Modekarawane letzte Woche weiter nach London. London, bekannt für seine Exaltiertheit, zeigt eher experimentellere Kollektionen als die Amerikaner. Die meisten britischen Designer sind aber trotzdem auch von den Traditionen der britischen „Tailors“ und dem traditionellen englischen Materialien und Handwerk beeinflusst.
Burberry präsentierte nun unter seinem langjährigen Chefdesigner Christopher Bailey die neue Kollektion, die allerdings an dem seit einigen Jahren im Hause Burberry üblichen Motto „See now buy now“ eine eher winterliche Range zeigt, die man gleich im Anschluss kaufen kann. Parallel eröffnete Burberry die Ausstellung „Here we are“, die in Fotos verschiedener Künstler den „British Way of Life“ zeigt. „Here we are“ ist auch der Titel und dezenter Hinweis auf die Kollektion: Eine moderne Interpretation von englischer Garderobe, typischen Stoffen, dem House Check von Burberry und natürlich die wunderbaren traditionellen Schottenmuster bilden den Kern dessen, was jetzt über den Laufsteg ging. Continue Reading

Männermode

Hyggelig mit Ines

(Glückliche Menschen am hyggeln; Bild: Uniqlo)

Hygge, so dürfen wir lt. diverser Medien seit einigen Monaten von den Dänen lernen, ist der „Danish Way of Gemütlichkeit“, also der Brauch, das Leben zu genießen. Seit einigen Tagen ist das Wort Hygge auch in den Duden vertreten, was insofern nicht wundert, als dass sich dort Wortkreationen finden, die irgendwie den Zeitgeist der Gesellschaft widerspiegeln: „Wutbürger“, „Selfie“, „Emoji“ und eben auch „Hygge“ sind nur einige Beispiele dafür, wie sich die Sprache weiterentwickelt. Ich muss allerdings sagen, dass mir außerhalb von Sat.1, RTL, ProSieben und Co. noch nie Hygge begegnet ist. Bis jetzt. Continue Reading

Lookbook

Fred Perry kooperiert mit Thames London

(Fred Perry x Thames London; Bild: Fred Perry)

Während ich mit 15 gerade zum zweiten Mal in der achten Klasse einer Realschule in Niedersachsen saß, wurde Blondey McCoy im selben Alter zum Vorbild der Skater-Community. Nur drei Jahre später arbeitete er als Model für Marken wie Valentino, Palace, Supreme und Adidas und – fast nebenher – gründete er seine Marke „Thames London“, die (nicht nur, aber hauptsächlich) zum Lieblinglabel der Skater avancierte.
Nun kollaboriert Thames London mit Fred Perry, was insofern Sinn ergibt, als dass sich Blondey McCoy eh von britischer Mode vergangener Jahrzehnte inspirieren lässt.
Das Ergebnis der „Fred Perry x Thames London„-Kollektion sind Entwürfe, die das Ziel haben, sowohl die Tradition Fred Perrys, als auch Trends jüngerer Generationen zu vereinen. Continue Reading

Damenmode

Jacquemus Lookbook – „L’amour d’un Gitan“ Herbst/Winter 2017

(Jacquemus „L’amour d’un Gitan“ Herbst/Winter 2017; Bild: Jacquemus, via Lucien Pagès PR)

Der Franzose Simon Porte Jacquemus verbringt zwar gerade wie alle seine Landsleute die großen Ferien in seiner südfranzösischen Heimat dem kleinen Ort Mallemort im Luberon, aber bereitet parallel auch schon die nächste Kollektion vor, auf die wir sehr gespannt sind, denn die letzten zwei Kollektionen setzten bereits deutliche Meilensteine in seiner Karriere und bescherten wahrhafte Sternstunden im Moment nicht ganz Krisen umgeschüttelten Modezirkus.
So einen Moment gab es auch bei den letzten Prêt-à-porter-Schauen in Paris, im letzten März, als die Herbst/Winter-Kollektionen 2017/18 gezeigt wurden, die jetzt in den Handel kommen: Die Kollektion „L’amour d’un Gitan“ seines Labels Jacquemus, für die Simon Porte Jacquemus die südfranzösische Naturregion Camargue sowie die Oper Carmen mit ihren berühmten Arien als Ausgangspunkt wählte. Continue Reading

Kampagne

Fair since 1978

(Closed-Partner Näherei Paul SPA; Bild: Closed)

Langsam hat fast jeder kapiert, dass Nachhaltigkeit keine Phrase mehr in der Textilindustrie ist. Besonders die hochwertigen Firmen, Designer und das Luxus-Pret-à-Porter erkennen, dass sie ihre Produktionsbedingungen und die Herkunft ihrer Rohstoffe nicht nur als Verkaufsargument erklären müssen.
Dass man dazu auf den Weg von spektakulären Aktionen setzt, ist typisch für unsere Mediengesellschaft – warum Gutes tun und darüber nicht reden, sagen sich die meisten Brands. Eine solide Firma, die eher auf leises kontinuierliches Business setzt, ist die Hamburger Firma Closed, die 1978 von Marithé und François Girbaud, zwei der wichtigsten Denimpioniere überhaupt, gegründet wurde. Für die Betreiber von Closed ist Nachhaltigkeit kein neues Thema, vielleicht auch, weil jeder Kinder hat und wahrscheinlich nicht eines Tages vor der Frage stehen möchten, warum die Welt durch ihre Mithilfe vor dem ökologischen Aus steht. Continue Reading

Haute Fourrure

Der magische Wald von Karl Lagerfeld – Fendi Haute Fourrure Herbst/Winter 2017/18

(Fendi Haute Couture Herbst/Winter 2017/18; Bild: Courtesy of Fendi)

Bei Fendi heißt es während der Pariser Haute-Couture-Schauen seit einigen Jahren, dass, ganz dem Haus entsprechend, die Herbst/Winter-Kollektion in einer mit vielen Pelzen durchsetzte Haute-Fourrure-Schau präsentiert wird. Das bedeutet für Karl Lagerfeld doppelten Stress, denn nur einen Tag zuvor stellte er die Haute Couture für Chanel im Grand Palais vor. Doch Lagerfeld, der bekanntlich kein Arbeitspensum scheut, überzeugte auch diesmal mit nicht weniger, als mit Ideen, die der Marke Fendi, dem Handwerk, den Kürschnern und den Handwerkern der italienischen Alta Moda auf den Leib geschnittenen wurden. Continue Reading