Interieur

Olivier van Herpt entwirft Vasen für COS

(Olivier van Herpt für COS; Bild: COS)

Ausnahmslos alle Horstson-Leser wissen, dass COS ein ausgesprochen ausgeprägtes Faible für Kunst hat – so sponserte das Label im letzten Jahr die Retrospektive der amerikanischen Künstlerin Agnes Martin im Guggenheim Museum New York, realisierte ein Projekt mit den Arbeiten von Donald Judd und kooperierte anlässlich des Gallery Weekend mit dem Installationskünstler Michael Sailstorfer.
Nun hat COS den niederländischen Designer Olivier van Herpt beauftragt, eine limitierte Edition von sechs Vasen zu kreieren, die von der Spring/Summer 2017 Kollektion inspiriert sind.

Olivier van Herpt für COS; Bild: COS

Olivier van Herpt entwickelt bestehenden 3D-Drucktechnologien insofern weiter, indem er neue Drucktechniken für funktionale 3D-Keramiken mit unkonventionellen Materialien wie Paraffin und Ton umsetzt. Alle Vasen sind maßgeschneidert und wurden in Schichten unterschiedlicher Größe gedruckt, die jedem neuen Objekt ein eigenes Finish verleihen.
“Ich habe die Spring/Summer Kollektion von COS studiert und war besonders von den sportswearinspirierten Styles fasziniert: die Formen, Farben und griffige Haptik der Stoffe, wie Olivier van Herpt erklärt. „Es ist, als ob die Kleidung und der Träger eins werden, um neue Formen zu schaffen und ich habe diese Idee als Ausgangspunkt für die Entwicklung der Vasen verwendet.“

Kaufen, und das ist die Krux an der Sache, kann man die Vasen nicht ohne Weiteres: Sie werden ab dem 1. Mai in ausgewählten COS Stores, um genau zu sein in Stockholm Biblioteksgatan, Berlin Neue Schönhauser Straße, London Regent Street, Rotterdam Dreamhouse, Spain Bilbao und New York Fifth Avenue, ausgestellt und im Anschluss verlost. Der Social Media Wettbewerb für die Verlosung startet am 3. Mai und läuft für zwei Wochen.
Wir drücken die Daumen, werden aber – egal was dafür zu tun ist – nicht ganz uneigennützig an dem Wettbewerb teilnehmen.

You Might Also Like

  • thomash
    26. April 2017 at 17:26

    schöne vasen mit schönem konzept! aber was für ein marketing-online-aktivierungs-bohei…!