Music

Jan Who sagt, was sich gehört

climax steigerung
Bild: Screenshot von Pulp „Babies“

Was sich gehört hat …

Pulp hatten viele Qualitäten. Nicht nur, dass sie uns bereits 1995 mitteilten wie Disco im Jahr 2000 aussehen wird. Nein, die Band rund um Jarvis Cocker war so unglaublich cool, dass es kracht(e). Mittlerweile gibt es die Band zwar nicht mehr, wir haben aber „Babies“, eine der ersten Singles aus dem Jahre 1993, hervorgekramt. Bitteschön!

Was sich gehört …

Was haben wir „Papillon“ rauf und runter gehört und der Song wurde und wurde nicht langweilig, trotz seiner sportlichen 5:20 Minuten Länge und dem Dauerläufer aus dem Video vor Augen. Das Video zur neuen Single „A Ton of Love“ ist da ein bißchen gediegener ausgefallen. Eine sich drehende Plattform, Tom Smith emotional und stimmlich in Höchstform und hauptsächlich schattiert. Klingt ganz so, als würde man diesen Song wohl noch länger on Repeat hören.

Was sich gehören wird …

Zugegeben, King Krule alias Archy Marshall sieht eher so aus, als würde er auf dem Schulhof nicht zu den beliebtesten Kindern gehören, geschweige denn rappen. Weit gefehlt. Der erst 18-jährige Junge aus England mischt Indipendent und Hip-Hop auf eine Weise, die anfangs eher disharmonisch wirkt, sich dann aber als durchaus hörbar entpuppt. Dies liegt nicht zuletzt an Produzent Rodaidh McDonald, der schon Acts wie The XX produzierte. Das hört man wohl am deutlichsten an der Single „Octopus“ . Und sein Künstlername? Eine Mischung aus dem Videospiel-Charakter „Donkey Kong“ und seinem Rivalen „King K. Rool“. Gut und Böse in einem also. Aber hört selbst.

http://vimeo.com/58351316

You Might Also Like

  • Siegmar
    23. Juli 2013 at 12:31

    bis auf King Krule tolle Songs 🙂

  • Martin
    23. Juli 2013 at 13:59

    Das neue Album der Editors ist entäuschend…

  • Die Woche auf Horstson | Horstson
    28. Juli 2013 at 10:27

    […] Jan sagt, was sich gehört. Diesmal mit dabei: Pulp, Editors und King Krule … 2) Die wohl schönste Kollektion des Jahres hat Jeremy Scott für adidas Originals […]