Interieur

Gucci für’s Sofa

(Gucci Décor; Bild: Max Merry)

Gucci nur anziehen? Nicht, wenn es nach Alessandro Michele geht. Das italienische Label launcht im September „Gucci Décor“ – ein lustiges Sammelsurium von Einrichtungsgegenständen, mit denen die Kunden des Modehauses ihrer Wohnung einen Touch Gucci geben können. Die Idee hinter der Kollektion ist allerdings weniger, für einen ganzheitlichen dekorativen Look zu sorgen, als viel mehr Elemente anzubieten, mit denen Lebensräume persönlich gestaltet werden können – also kein Gucci-Komplettlook für die Wohnung. Alessandro Micheles Philosophie zur Personalisierung des Lebensraums geht einher mit dem DIY-Programm im Mode- und Accessoiresegment der Marke, dank derer Kunden ebenfalls die Möglichkeit haben, Produkte mit dekorativen Elementen zu verzieren.

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Die „Gucci Décor“-Kollektion zitiert zahlreiche Designmotive, die bereits auf dem Catwalk zu sehen waren – Muster, Farben, Designs und Verzierungen sind von Micheles Modekollektionen inspiriert.
Die kleineren Elemente der Kollektion sind aus Porzellan gefertigt und werden von der berühmten, 1735 in Florenz gegründeten Manufaktur Richard Ginori hergestellt. Richard Ginori dürfte eingeschworenen Fans des Labels Gucci ein Begriff sein: Michele hat, bevor er seinen Posten als Designchef bei Gucci annahm, die Designabteilung der Porzellanmanufaktur geleitet – ein Blick auf die Seite der Porzellanmanufaktur lohnt übrigens.

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Neben der Kissen sind die Duftkerzen und Räucherstäbchen sicher ein Highlight der „Gucci Décor“-Linie: Inventum (Damaskus- und Taif-Rose), Fumus (Birkenaroma mit Orangenblatt- und Bienenwachsnuancen), Herbosum (Tomatenblattaromen im Zusammenspiel mit Löffelkraut, Basilikum und Zitronengras) und Esotericum (das bittere Aroma sevillanischer Orangen mit Nuancen von Jasmin, Leder und Salz). Da bin ich gespannt – ich habe keine Ahnung, wie Salz riecht …

Hier die gesamte „Gucci Décor“-Linie:

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

Gucci Décor; Bilder: Gucci

„Gucci Décor“ wird ab September weltweit in Gucci-Stores, online sowie in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften lanciert.

You Might Also Like

  • thomash
    14. Juli 2017 at 10:19

    oho, da läuft mir schon jetzt das wasser im munde zusammen!

  • Thomas
    14. Juli 2017 at 11:54

    Aber du hast doch viel Schönes von Fornasetti – oder wo hat man bei der „Kollektionserstellung“ sonst hingeschielt?!?

  • Thomas
    14. Juli 2017 at 11:56

    Hubsch bunt…und Fornasetti lässt Grüßen

  • Monsieur Didier
    16. Juli 2017 at 13:00

    …die Kissen sind lustig…
    ich möchte sie trotzdem oder gerade deswegen nicht auf meinem Sofa sehen…!

  • thomash
    16. Juli 2017 at 13:25

    Ich hab sowas auch schon in Geschäften in Istanbul und im Nahen Osten gesehen ; -)

  • thomash
    16. Juli 2017 at 13:25

    trotzdem gut : -))